ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel, Mundarthörspiel



Karl Hermann Cordt

An´n Krüzweg


Sprache des Hörspiels: niederdeutsch


Regie: Hans Robert Helms

Es geht um das Problem der Zusammenführung durch die Kriegswirren verloren gegangener Kinder mit ihren Eltern, deren jahrelange Bemühungen um Wiederauffindung endlich erfolgreich waren. Immer stand in solchen Fällen das Kind zwischen denen, die es vor Jahren zu sich genommen hatten, und denen, die es jetzt auf Grund ihnen zustehender Rechte zurückfordern. Der Autor wehrt sich dagegen, dass in solchen Fällen das Gesetz die entscheidende Rolle spielen soll, ohne Rücksicht auf inzwischen erworbene moralische Rechte, ohne Rücksicht vor allem aber auf Schäden, die die Kinderseelen erleiden. Cordt stellt eine Mutter, der es nach jahrelangem Suchen gelingt, ihr Kind wiederzufinden, vor die Entscheidung zwischen Recht und Einsicht.

A
A

Mitwirkende

 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Radio Bremen


Erstsendung: 24.08.1957


In keiner ARD-Rundfunkanstalt verfügbar


Darstellung: