ARD-Hörspieldatenbank


Kriminalhörspiel



Hans Günther Oesterreich

Akte G 19


Regie: Hans Günther Oesterreich

Vor 20 Jahren wurde aus dem Straßenpflaster des Domhofes in Bremen ein "Stein des Anstoßes" entfernt. Jeder Bremer Bürger, dessen Weg hier vorbeiführte, spuckte darauf. Damit bekundete er die Abscheu vor einem Verbrechen, in dessen Mittelpunkt eine Giftmischerin stand, und das am 21. April 1831 an dieser Stelle gesühnt worden war. Gesche Gottfried, der man vierzehn Giftmorde nachweisen konnte, war eine wohlhabende Bürgerin der Stadt. Bob, Sohn eines der geschicktesten Taschendiebe dieser Gegend, entdeckt bei dieser Arbeit, dass noch mehr Talente in ihm schlummern, die er bei der Verfolgung männlicher Gesetzesübertreter niemals bemerkt hatte. Der Fall findet ein für alle Beteiligten glückliches Ende.

A
A

Mitwirkende

 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Radio Bremen


Erstsendung: 25.01.1959


In keiner ARD-Rundfunkanstalt verfügbar


Darstellung: