ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel



Horst Pillau

Berlin - Schönhauser Allee


Regie: Erich Köhler

Ein Haus in Ost-Berlin: Die Fassade ist neu verputzt, die Wände im Hinterhaus sehen dagegen aus "wie Blätterteig", alles bröckelt ab. So verschieden wie das Aussehen der beiden Häuser, so verschieden sind auch die Gedankengänge der Bewohner. Die im Vorderhaus - "Intelligenzler" zumeist, die aber noch gebraucht werden und denen man daher ungern die Meinung sagt - gehören keiner fortschrittlichen Organisation an. Die im Hinterhaus dagegen sind oder gebärden sich loyal. So hat sich zwischen Vorderhaus und Hinterhaus eine Kluft aufgetan, die nur von einzelnen zaghaft und heimlich überbrückt wird. Eines Tages nun macht einer von ihnen sich der "Beihilfe zur Republikflucht" schuldig und gerät in Gefahr, denunziert zu werden. Diese Gefahr erweckt das Bewusstsein, dass sie doch alle zusammengehören, weil sie ja alle Berliner sind. In gemeinsamer Hilfsbereitschaft gelingt es ihnen, den Gefährlichen unter ihnen auszuschalten und den Bedrohten zu retten.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Claus HoferDoktor Markhof, praktischer Arzt
Eva AndresFrau Doktor Markhof, Kinderärztin
Peter HerzogJoachim Frieske, Eisenbahner
Heidelotte DiehlLisa, seine Frau
Hans Jürgen PoritzKlaus Herwig, Zahnarzt
Walter BluhmWalter Engelhardt, Buchhändler
Fritz RaspFranz Macek, Intelligenzrentner
Reinhold BerntRichard Domanowski, Hauswart
Erna SellmerEllen, seine Frau
Hermann KobelingPörner, Expedient
Sigurd LohdeMuggelberg, Redakteur
Ilona WiedemInge Utermöhl, Ansagerin
Konstantin PaloffWilli Korte, Sportlehrer
Tobias PagelLaurisch
Richard SüssenguthHimbeck


 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Sender Freies Berlin


Erstsendung: 14.11.1961


In keiner ARD-Rundfunkanstalt verfügbar


Darstellung: