ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel, Kurzhörspiel



Stefan Schneider

Das A und O des Lebens


Realisation: Stefan Schneider

Die Szene der Hörspielmacher jenseits der großen ARD-Studios ist den Kinderschuhen entwachsen. Neben den wenigen Pionieren wie etwa Hermann Bohlen, die schon seit Jahren kontinuierlich-subversiv durch die Radiolandschaft geistern, machen seit einiger Zeit eine ganze Reihe neuer Autorenproduzenten von sich reden. Maßgeblichen Anteil an dieser partiellen "Demokratisierung" der Hörspiellandschaft hat ein Wettbewerb, der jährlich im November am Rande der Berliner "Woche des Hörspiels" der Akademie der Künste ausgetragen wird: Der "Plopp!-Award". Aus der ganzen Bundesrepublik erreichten im letzten Jahr knapp 200 CDs die Jury - randvoll mit Audiokreationen, die keine ARD-Redaktion bestellt und kein Sender bezahlt hat. Anspruch, Genre und Machart der Stücke sind dabei äußerst heterogen. Manche Radiokünstler suchen bewusst stilistische Gegensätze zum - ihrer Meinung nach - viel zu ausbalancierten und damit eintönigen Programm der Kultursender; andere mögen ihre Manuskripte gar nicht aus der Hand geben und wollen nicht nur Autor, sondern auch noch Schauspieler, Regisseur und Techniker sein. Dritte wiederum denken bei ihren Arbeiten kaum an das herkömmliche Radio als zu reflektierendes Normativ, sondern produzieren mit ihren Mikrophonen und Computern gewissermaßen originär drauflos. Bereits zum fünften Male präsentierte die Veranstaltung in der Berliner Akademie ein Best-Of aus diesen Einsendungen. MDR FIGARO stellte vier Stücke vor, darunter auch das Hörstück von Stefan Schneider "Das A und O des Lebens".

Stefan Schneider, geboren 1961 in Düsseldorf, ist Bildender Künstler und Musiker. Er ist Bassist der Band "to rococo rot".

Ausgestrahlt vom Mitteldeutschen Rundfunk

A
A

Mitwirkende

 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Stefan Schneider 2004


Erstsendung: 08.04.2005 | 8'48


In keiner ARD-Rundfunkanstalt verfügbar


Darstellung: