ARD-Hörspieldatenbank


Ars acustica



Hanna Hartman

Das Fällen hoher Bäume ist mit Risiken verbunden


Komposition: Hanna Hartman

Realisation: Hanna Hartman

"Das Fällen hoher Bäume ist mit Risiken verbunden" von Hanna Hartman wurde im letzten Jahr mit dem Karl-Sczuka-Preis ausgezeichnet: "... durch die hörlupenartige Präsentation des Materials verlieren die Klänge ihre umstandslose Identifizierbarkeit, sie werden mehrdeutig, beginnen zu schillern und abgelöst von ihrer Semantik ein musikalisches Eigenleben zu entfalten. Ein eindringliches Klangerlebnis, das die eigene Hörwahrnehmung ständig auf die Probe stellt und dessen Klarheit beunruhigend bleibt."

Hanna Hartman, geboren 1961 in Uppsala/Schweden, lebt in Berlin. Sie studierte Theater- und Literaturwissenschaft. Seit 1991 arbeitet sie als freie Autorin und Klangkünstlerin für den Rundfunk. Sie erhielt u.a. 1998 den "Prix Europa - Marktplatz der Ideen" für ihre "Geräusche des Monats" und 2000 den Karl-Sczuka-Förderpreis für "Cikoria - eine Reise, ein Jahr". Deutschlandradio Berlin produzierte außerdem "Die Zunge liegt flach am Mundboden" (2002) und "Cratere" (2003).

A
A

 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Bayerischer Rundfunk / Hanna Hartman 2004 (Auftragsproduktion)


Erstsendung: 10.02.2006 | 8'35


In keiner ARD-Rundfunkanstalt verfügbar


AUSZEICHNUNGEN

Karl-Sczuka-Preis 2005


Darstellung: