ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel, Kurzhörspiel, Kriminalhörspiel


Das Böse in geweihten Stätten

Diesseits von Eden


Peter Meisenberg

Das Böse in geweihten Stätten (3. Folge: Gott oder dem Mammon dienen)


Komposition: Rainer Quade

Regie: Susanne Krings

Eine Krimi-Reihe aus der Welt der Religion: Ein Kommissar, ein "Himmelsräuber" und die Lehren der römisch-katholischen Kirche - das sind die Zutaten für eine fünfteilige Serie voller Spannung, die ganz nebenbei einen tiefen Blick in die Welt des Glaubens gibt. Kommissar Groll jagt einen Verbrecher, den die Medien "Himmelsräuber" getauft haben. Denn der Kriminelle hat es vor allem auf das Vermögen von Kirchen und geistlichen Würdenträgern abgesehen. In den Fällen geht es um das Verschwinden einer wertvollen Monstranz, um veruntreutes Kirchenvermögen und schließlich sogar um Mord. Groll ermittelte vom 24. Oktober bis zum 21. November in der WDR5-Sendung "Diesseits von Eden", die damit zum ersten Mal eine Serie von fünf Religions-Kurzkrimis ausstrahlte. Bei der spannenden Verbrecherjagd konnten die Hörerinnen und Hörer einiges über die Dogmen der römischkatholischen Kirche erfahren, denn auch der Täter ist theologisch sehr bewandert. "Das Zuhören soll vor allem Spaß machen", betont Redakteurin Barbara Zechmeister, die den Religionskrimi redaktionell betreut hat.

A
A

Mitwirkende

Rudolf Kowalski als Kommissar Groll jagt einen Verbrecher im kirchlichen Milieu. | © WDR/Sybille Anneck

Rudolf Kowalski als Kommissar Groll jagt einen Verbrecher im kirchlichen Milieu. | © WDR/Sybille Anneck

Rudolf Kowalski als Kommissar Groll jagt einen Verbrecher im kirchlichen Milieu. | © WDR/Sybille Anneck
Rudolf Kowalski als Kommissar Groll (r.) und Walter Gontermann (l.) als Hauptkommissar | © WDR/Sybille Anneck
Walter Gontermann als Hauptkommissar, Regisseurin Susanne Krings und Rudolf Kowalski als Kommissar Groll (v.l.) | © WDR/Sibylle Anneck

Walter Gontermann als Hauptkommissar, Regisseurin Susanne Krings und Rudolf Kowalski als Kommissar Groll (v.l.)
© WDR/Sibylle AnneckWalter Gontermann als Hauptkommissar, Regisseurin Susanne Krings und Rudolf Kowalski als Kommissar Groll (v.l.)
© WDR/Sibylle Anneck



PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 2010


Erstsendung: 07.11.2010 | 6'52


Darstellung: