ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel



Luise Voigt

Ausbrennen

Songs von der Selbstverwertung oder Melodien für den Feierabend


Komposition: Björn SC Deigner

Dramaturgie: Manfred Hess

Regie: Luise Voigt

"Wir sind brennende Arbeiter. In unseren Berufen sind wir mit unserer ganzen Persönlichkeit gefragt. Wir können uns mit unserem Beruf und mit unseren Produkten identifizieren. Wir sind motiviert. Das macht uns kreativ. Ich begebe mich als Persönlichkeit auf den Markt. Ist meine Persönlichkeit eine attraktive Ware? Werde ich nachgefragt?

Auf mich fällt nicht der Regen, denn ich bin eingetaucht. Alles was wir vermissen, haben wir gestern noch nicht gebraucht.

Wir sind ausgebrannte Arbeiter. Erschöpft, wund gerieben an den Forderungen an ein unternehmerisches Selbst, wettrennen wir gegen die nahe Enthüllung eines falschen Versprechens: Du bist Deines eigenen Glückes Schmied." (Luise Voigt)

Im Zentrum dieser Hörspielperformance der jungen Berliner Theatermacherin Luise Voigt steht die Ausbeutung der kreativen Arbeitskraft. Sänger, Musiker und Sprecher entwickeln "Arbeiterlieder" zwischen surrealer und sinnstiftender Utopie, Lustgewinn und Selbstzweifel. Das Stück beginnt vordergründig mit "Arbeiterbiografien" der beteiligten Kunst- und Kulturschaffenden, die durch Fremdbiografien von Personen aus anderen Schichten und Branchen unterwandert werden. Die Entwürfe und Grenzen der "freien Geister" werden in Songs "konsumierbar" gemacht.

Luise Voigt wurde 1985 in Nordhausen, Thüringen geboren. Sie studierte Angewandte Theaterwissenschaften in Gießen, unter anderem bei Heiner Goebbels und Laurant Chétouane. 2009 war sie Stipendiatin an der Akademie der Künste Berlin in der Sektion Film- und Medienkunst. Ebenfalls im Jahr 2009 entsteht in Zusammenarbeit mit dem ZKM Karlsruhe, sowie der Ensemble Modern Akademie ihre Musiktheaterperformance "an meiner statt". Sie schrieb zudem verschiedene Hörspiele, zuletzt "Weltall-Erde-Mensch". Darüber hinaus ist  Luise Voigt Sängerin und Texterin der Band LUXX.

A
A

Mitwirkende

Sprecher
Luise Voigt
Björn Deigner
Wolfram Sander
Sebastian Schimmel
Katharina Stephan
Hartmut Rosa


Luise Voigt (Regisseurin) | © SWR/Frank Stiller

Luise Voigt (Regisseurin) | © SWR/Frank Stiller

Luise Voigt (Regisseurin) | © SWR/Frank Stiller
Björn SC Deigner (Komponist) | © SWR/Frank Stiller
Luise Voigt (Regisseurin), Wolfram Sander, Sebastian Schimmel, Kathrin Stephan, Daniel Franz, Björn SC Deigner (Komponist) (v.l.n.r.) | © SWR/Frank Stiller
Kathrin Stephan und Björn SC Deigner (Komponist) | © SWR/Frank Stiller

Kathrin Stephan und Björn SC Deigner (Komponist)
© SWR/Frank StillerKathrin Stephan und Björn SC Deigner (Komponist)
© SWR/Frank Stiller



PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Südwestrundfunk 2013


Erstsendung: 20.06.2013 | 56'57


REZENSIONEN

Christian Hörburger: Terzenreiche Ohrwürmer. In: Funk-Korrespondenz. 28.06.2013. S. 23. | Esther Boldt: Ich möchte lieber nicht. In. epd Medien. 05.07.2013. S. 33.


Darstellung: