ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel, Kriminalhörspiel


ARD Radio Tatort


Katja Röder, Fred Breinersdorfer

Anatomie des Todes


Regie: Walter Adler

Aus dem Bodensee wird eine völlig entstellte Leiche gefischt. Abrieb und Zersetzung lassen kaum mehr Rückschlüsse auf die Todesursache zu. Noch schwieriger gestaltet sich für Nina Brändle und Xaver Finkbeiner die Frage, wer der Tote überhaupt ist. Die Struktur des Schädels und die Genanalyse deuten auf einen Mann asiatischer Herkunft hin, aber der Polizei liegt keine entsprechende Vermisstenmeldung vor. Hielt der Tote sich illegal in Deutschland auf? Der einzige Hinweis sind Reste eines Operationsfadens, den die Gerichtsmedizin im Oberkörper des Leichnams entdeckt. Ungereimtheiten ergeben sich aus der Auswertung des erstellten Phantombildes, das auf erschreckende Weise einem Insassen eines chinesischen Strafgefangenenlagers ähnelt, für dessen Freilassung sich eine Menschenrechtsorganisation vor einiger Zeit vehement eingesetzt hatte. Aber wie sollte ein zum Tode verurteilter chinesischer Häftling unbemerkt in Deutschland einreisen? Und was ist dann mit ihm geschehen? In Nina Brändle und Xaver Finkbeiner wächst ein grausamer Verdacht: Wurde der Mann einer Operation unterzogen - um ihm seine Organe zu entnehmen? Weisen die Indizien wirklich in diese Richtung?

Katja Röder, geboren 1975, studierte zunächst Philosophie und Juras, anschließend folgten eine Schauspielausbildung und Theater- und Filmengagements. 2006 übernahm sie die Leitung des Theaters und Musiktheaters des Münchner Kulturzentrums Pasinger Fabrik. Seit 2009 arbeitet sie zusammen mit Fred Breinersdorfer an Film-, Hörspiel- und Theaterprojekten. 2010 erhielt sie einen Förderpreis fur das Filmprojekt "Masernparty". Fred Breinersdorfer, geboren 1946 in Mannheim, studierte Rechtswissenschaften und Soziologie in Mainz und Tübingen. Er arbeitet als Autor und Rechtsanwalt. Er ist Autor zahlreicher Veröffentlichungen und Filme, auch als Produzent und Regisseur. Er erhielt diverse Preise und Auszeichnungen, u.a. eine Nominierung für den Academy Award 2006 für "Sophie Scholl – die letzten Tage". Für den SWR schrieb das Autorenduo zuletzt den Radio-Tatort "Tödliche Kunst" (2012) und "Der Schläfer" (2013).

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Ueli JäggiXaver Finkbeiner
Karoline EichhornNina Brändle
Thomas HuberDr. Käuberle
Wolfgang RüterGaul
Leslie MaltonSiglinde Wagner
Xueding WangZeng Huang
Robert BestaBerger
Xia YuLee Chan
Peter JordanNillich
Samuel WeissDr. Lutter
Volkert KraeftFriedrich
Andreas GrothgarKlaussen
Nadja StübigerErmittlungsrichterin
Susanne WeckerleFrau Dück
Elif VeyisogluKrankenschwester
Frauke VetterIsolde


Thomas Huber als Dr. Käuberle | © WDR/SWR/Monika Maier

Thomas Huber als Dr. Käuberle | © WDR/SWR/Monika Maier

Thomas Huber als Dr. Käuberle | © WDR/SWR/Monika Maier
Regisseur Walter Adler, Kriminaloberkommissar Gaul (Wolfgang Rüter), Dr. Käuberle (Thomas Huber), Xaver Finkbeiner (Ueli Jäggi) (v.l.n.r.) | © SWR/Monika Maier
Xaver Finkbeiner (Ueli Jäggi) und Nina Brändle (Karoline Eichhorn) | © SWR/Monika Maier
Nina Brändle (Karoline Eichhorn) | © SWR/Monika Maier

Nina Brändle (Karoline Eichhorn)
© SWR/Monika MaierNina Brändle (Karoline Eichhorn)
© SWR/Monika Maier



PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Südwestrundfunk 2013


Erstsendung: 13.12.2013 | 46'31


Download: SWR Edition 2015


REZENSIONEN

Christian Hörburger: Tobak. Heillos und blutrünstig. In: Funk-Korrespondenz. 20.12.2013. S. 35.


Darstellung: