ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel, Dokumentarhörspiel



Annegret Arnold, Norbert Lang

Aus den Archiven akustischer Feldforschung (4.Teil: Mimen und Posen)

Mimen und Posen

Manchmal reicht bereits der Anblick einer Kamera, schon richtet sich der zu Fotografierende ganz automatisch auf, nimmt eine aufrechte Haltung ein, neigt das Kinn und lächelt. Es ist, als ob sein Körper erwacht, um sich sogleich dem Blick des zukünftigen Betrachters zu überlassen. Auch vor dem Mikrofon neigt der Körper zum Mimen und Posieren. Hier ist es die Stimme, der Resonanzraum des Körpers, der für den Anderen laut hörbar zum Klingen gebracht wird. Die Pose, die der Körper dabei einnimmt, gehört ihm nie gänzlich selbst. Er hat sie sich abgeschaut und in langjähriger Übung angeeignet. Nun macht ihn seine Pose transparent, lässt durch ihn hindurch blicken, auf jene zahllosen Anderen, die er nachahmt. Die Pose legt Zeugnis ab: von Formeln und Formen, vom Körperwissen einer bestimmten Zeit. So lassen auch die häufig mit Pathos aufgeladenen Gesänge oder die festlichen Ansprachen und Reden auf den ersten Wachswalzen und Schellackplatten einen detailreichen Blick auf die kollektive Vergangenheit zu. Diesen Spuren der Vergangenheit widmet sich der letzte Teil der Reihe Aus den Archiven akustischer Feldforschung, indem sie das Mimen, Posieren und die Spielarten des Pathos in den frühen Jahren der Schallaufzeichnung umkreist.

A
A

Mitwirkende

Gesprächsleiter: Norbert Lang

Moderator: Annegret Arnold, Norbert Lang

 


 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Bayerischer Rundfunk 2013


Erstsendung: 23.08.2013 | 115'07


Darstellung: