ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung



Annette Pehnt

Chronik der Nähe

Geschichte einer Familie zwischen Liebe und Hass


Vorlage: Chronik der Nähe (Roman )

Bearbeitung (Wort): Beatrix Ackers

Komposition: Sabine Worthmann

Regie: Beatrix Ackers

Großmutter, Mutter und Tochter, die Geschichte einer Familie zwischen Liebe und Hass. Wortgewaltige Lästermäuler, nicht auf den Mund gefallen, Plaudertaschen. Schwierig wird es nur, wenn das Schweigen ausbricht. Das war so zwischen der Großmutter und der Mutter. Und auch bei Mutter und Tochter ist es so. Sie schweigen, bis eine klein beigibt, bis eine die Stärkere ist und ihren Willen bekommt. Aber wie wollen sie so eine Antwort auf die Frage finden: Liebst du mich auch? Auf einer gemeinsamen Reise lässt sich das vielleicht besser herausfinden. Bevor die Mutter stirbt. Aber ob der Ausflug nach Rügen hält, was sich die Tochter von ihm verspricht?

Annette Pehnt wurde 1967 in Köln geboren. Sie ist Autorin, Literaturwssenschaftlerin und Dozentin für Pädagogik. Sie studierte und arbeitete in Irland, Schottland, Australien und den USA. Sie schreibt Romane, Erzählungen, Kinderbücher und Drehbücher. 2012 wurde sie mit dem Hermann-Hesse-Literaturpreis ausgezeichnet. 

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Meike DrosteTochter
Jutta WachowiakGroßmutter
Cristin KönigAnnie


 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Deutschlandradio 2013


Erstsendung: 24.11.2013 | 77'53


REZENSIONEN

Rafik Will: Drei Frauen, drei Generationen. In: Funk-Korrespondenz. 06.12.2013. S. 26.


Darstellung: