ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung, Collage



Derek Jarman

Blue/Blau

Soundtrack (Deutsche Fassung) nach dem gleichnamigen Film von Derek Jarman


Vorlage: Blue/Blau (Film)

Sprache der Vorlage: englisch

Übersetzung: Sven Rosenkranz

Komposition: Simon Turner

"Nichts macht einen interessanter als die Ankündigung des eigenen Todes" (D.J.). Derek Jarman ist im Februar 1994 an Aids gestorben. Sein Vermächtnis ist sein letzter Film "Blue", in dem es nichts zu sehen gibt außer einer blauleuchtenden Leinwand. Zu hören ist ein Soundtrack, eine Hörspiel-Collage aus Musik, Geräuschen und Texten von Jarman. Wie ein langes Gedicht hat er diese Aufzeichnungen mit Geräuschen und Musik inszeniert. „Blau ist die unendliche Liebe, in die der Mensch eintaucht - es ist das Paradies auf Erden.“ Jarman, der - bedingt durch seine AIDS-Infektion - erblindet, hat diesen Film Yves Klein gewidmet, mit dem er die Überzeugung teilt, "dass es mehr gibt als das Auge trifft".

Michael Derek Jarman, geboren 1942 in Northwood, Middlesex, England, gestorben 1994 in London, war Bühnenbildner, Maler, Autor und Filmemacher. Zu seinen Filmen zählen u.a. "Sebastiane" (1975),"The Angelic Conversation" (1985), "War Requiem" (1988), "Edward II." (1991).

Ausgestrahlt von Radio Bremen

A
A

Mitwirkende

Sprecher
Ulrich Matthes
Sylvester Groth
Wolfgang Condrus
Eva Mattes


 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Intercord Record Service


Erstsendung: 29.03.2013 | 76'38


In keiner ARD-Rundfunkanstalt verfügbar


Darstellung: