ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung


Do Brasil


Beatriz Bracher

Antonio


Vorlage: Antonio (Roman)

Sprache der Vorlage: portugiesisch

Übersetzung: Maria Hummitzsch

Bearbeitung (Wort): Jörg Schlüter

Regie: Jörg Schlüter

Im Abstand von 20 Jahren haben sich Vater und Sohn, ohne es zu wissen, in dieselbe Frau, in Elenir, verliebt und mit ihr jeweils ein Kind gezeugt. Eines der Kinder deckt dieses Geheimnis auf und begibt sich auf die Suche, um herauszufinden, was geschehen ist. Die Autorin zeichnet das Bild einer nonkonformistischen Familie der intellektuellen, wohlhabenden Mittelschicht Sao Paulos. In ihr spiegeln sich die historischen Umbrüche und Krisen Brasiliens.

Beatriz Bracher erhielt für "Antonio" den Prêmio Jabuti, den wichtigsten Literaturpreis Brasiliens.

A
A

Mitwirkende

Carlos Lobo spricht den Raul | © WDR/Sibylle Anneck

Carlos Lobo spricht den Raul | © WDR/Sibylle Anneck

Carlos Lobo spricht den Raul | © WDR/Sibylle Anneck
Nicole Heesters spricht die Isabel | © WDR/Sibylle Anneck

Nicole Heesters spricht die Isabel
© WDR/Sibylle AnneckNicole Heesters spricht die Isabel
© WDR/Sibylle Anneck



PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 2014


Erstsendung: 28.06.2014 | 53'05


REZENSIONEN

Norbert Schachtsiek-Freitag: Familienschicksale. In: Funk-Korrespondenz. 11.07.2014. S. 41.


Darstellung: