ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung, Kriminalhörspiel



Michela Murgia

Accabadora


Vorlage: Accabadora (Roman)

Sprache der Vorlage: italienisch

Übersetzung: Julika Brandestini

Bearbeitung (Wort): Uwe Schareck

Regie: Uwe Schareck

Eine verschwiegene Welt in einem sardischen Dorf, Mitte der 1950er-Jahre: Maria wird aus existentieller Not von ihrer Mutter weggegeben zur kinderlosen 60-jährigen Schneiderin Bonaria. Doch die umgibt ein Geheimnis, an dem auch Maria schwer tragen wird. Eine leise erzählte Kriminalgeschichte über das Thema Sterbehilfe, die 2010 in Italien mit dem Premio Campiello als beste Neuerscheinung ausgezeichnet wurde.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Josephine BanikMaria (Kind)
Janina StopperMaria (Erw.)
Lena StolzeTzia
Daniel RothaugAndría Bastíu
Nico HolonicsNicola Bastíu
Biggi WanningerGiannina Bastíu
Ludger BurmannSalvatore Bastíu
Claudia HübbeckerLuciana Tellani
Justine HauerMutter Listru
Yvon JansenBonacatta Listru
Julia RiedlerRegina Listru
Patrick MöllekenPiergiorgio Gentili
Isabel MiernikAnnagloria Gentili
Detlef DickmannSignore Gentili
Britta Schulamit JakobiSignora Gentili
Sven SeeburgDoktor Mastinu
Gisela KeinerSchwiegermutter Cau/ Nachbarin
Verena PlanggerFrau A. Vargiu/ Nachbarin
Volker NiederfahrenhorstPfarrer
Lutz GöhnermeierArzt
Tom JacobsPolizeioffizier/ Nachbar / Mann
Mareike HeinDienstmädchen/ Kindermädchen/ Giulia
Ernst August SchepmannVincenzo Cau/ Nachbar/ Alter
Chris NonnastWitwe Rachela/ Nachbarin
Valentin StrohRaffaele

Musiker: Tobias Kremer

 


Lena Stolze in der Rolle der Tzia | © WDR/Sibylle Anneck

Lena Stolze in der Rolle der Tzia | © WDR/Sibylle Anneck

Lena Stolze in der Rolle der Tzia | © WDR/Sibylle Anneck
Nico Holonics als Bastiu | © WDR/Sibylle Anneck
Janina Stopper als Maria und Lena Stolze als Tizia ( r) | © WDR/Sibylle Anneck

Janina Stopper als Maria und Lena Stolze als Tizia ( r)
© WDR/Sibylle AnneckJanina Stopper als Maria und Lena Stolze als Tizia ( r)
© WDR/Sibylle Anneck



PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 2014


Erstsendung: 28.06.2014 | 53'55


Darstellung: