ARD-Hörspieldatenbank


Ars acustica



Gerald Fiebig, EMERGE

Chinese Whispers


Realisation: Gerald Fiebig; EMERGE

Analoge Soundscape-Aufnahmen aus dem China der 1990er Jahre sind das Ausgangsmaterial der Medienkünstler Gerald Fiebig und EMERGE in "Chinese Whispers" (engl. für Stille Post). "Chinese Whispers" ironisiert die Vorstellung, man könne mit Field Recordings eine fremde Kultur 'neutral' erfassen. Die Arbeit von Fiebig und EMERGE reflektiert das Ideal der Klangtreue und illustriert, dass auch akustische Repräsentationen der Wirklichkeit nie ohne Interpretation stattfinden. Wie beim Spiel "Chinese Whispers" werden die analogen Kassettenaufnahmen absichtlich mehreren kompositorischen Phasen des 'aktiven Vergessens' unterworfen.

Gerald Fiebig (geboren 1973) und EMERGE (geboren 1977) leben in Augsburg. EMERGE ist Gründer des Labels attenuationcircuit, das er seit 2010 mit Unterstützung unter anderem von Gerald Fiebig betreibt. Daneben sind EMERGE und Gerald Fiebig im Freundeskreis des Augsburger Medienkunstfestivals lab30.de aktiv.

A
A

 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 2014


Erstsendung: 04.07.2014 | 34'09


Darstellung: