ARD-Hörspieldatenbank


Ars acustica



Henrik von Holtum

Boy meets girl

Nur Hits, kein Gedudel

Hörstück aus Samples


Komposition: Henrik von Holtum

Realisation: Henrik von Holtum

Die Greatest Hits der Top-40-Lovesongs, zusammengebaut zu einer großen Erzählung! Keine Kommentare, keine Fremdtexte, das Original-Material spricht mit und für sich. Alles wird komponiert aus Phrasen und Punchlines der wunderbaren Welt des Drei-Minuten- Lovesongs, ganz nach oben und wieder ganz hinunter. In einer Stunde die komplette Welle erleben: »Einsamkeit «, »Das große Niemals-Wieder«, »Sehen & Wollen«, »Ekstase«, »Sex«, »Zusammenfinden«, »Auseinander gehen«. Diese große Collage ist stets musikalisch. Sie wird getragen von einem durchgehenden Puls aus Loops. Sie wird in Spannung gehalten durch irritierende Verfremdung und erfreuliches Wiedererkennen. Scheinbar Bekanntes wirkt durch neu gestiftete Zusammenhänge wieder so wie beim ersten Hören. »BOY MEETS GIRL (Nur Hits, kein Gedudel)« ist ein Spiel aus Aneignung und Übertreibung – bis schließlich alle Klischees abstrakt werden.)

Henrik von Holtum, geboren 1974 in Ulm, war als MC Textor zusammen mit Sascha Klammt (DJ Quasi Modo) Teil des Ulmer HipHop- Duos Kinderzimmer Productions. Nach 13 Jahren und sieben Studioalben löste sich die Formation 2007 auf. Textor veröffentlichte damals das »Manifest eines Rappers«, eine Abrechnung mit der Rapszene und der Musikindustrie. Danach gründete er zusammen mit Holger Renz das Singer-Songwriter-Projekt Textor & Renz. Ihr Debütalbum »A chair is not a chair a house is not a home« erschien Anfang 2011. 2013 legte Henrik von Holtum aka Textor das Album »Schwarz Gold Blau« vor, dessen Stücke für »tiefer gelegtes Tanzorchester« er »irgendwo zwischen dem deutschen Lied und dem amerikanischen Song« ansiedelt.

A
A

 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Südwestrundfunk 2015


Erstsendung: 07.04.2015 | SWR2 | 55'16


Darstellung: