ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel, Mitmachhörspiel



Tim Staffel, Martin Ganteföhr, Achim Fell

39 (2. Teil)

Hörspiel für mobile devices


Bearbeitung (Wort): Wilmont Schulze

Komposition: Rainer Quade, Ralf Haarmann

Regie: Martin Zylka; Achim Fell

39 ist ein interaktives HörSpiel in 3D-Sound, ein Mystery-Thriller in zwei Fassungen, als Radiohörspiel und als Game-App für Mobilgeräte – zum Hören und zum Spielen. Die Story: Richard Hannay erwacht im Krankenhaus mit einer Kugel im Kopf. Wer hat auf ihn geschossen? Und warum? Die Suche nach Antworten führt den Hörer/Spieler dieses HörSpiels mit dem Helden auf die Spur einer rätselhaften Verschwörung. Im Radio folgt der Hörer einem paranoiden Thriller. In der App navigiert der Spieler per Touch durch die Handlung, kann neue Ebenen der Geschichte erschließen und Richard Hannays Erinnerungen wachrufen. Indem man die Versatzstücke aus der Vergangenheit zusammenfügt, gewinnt man eine neue Sicht auf die Ereignisse. HörSpiel für Mobilgeräte: 39 verbindet die Kunstform Hörspiel mit den Möglichkeiten interaktiver, mobiler Technologie. 39 nutzt Interaktionsmöglichkeiten und die Bildsprache von Games für eine neuartige, spielerische und virtuelle Form des Erzählens. Das Hörspiel wird zum HörSpiel erweitert. 3D-Sound: Die 3D-Audiotechnologie vermittelt mit jedem handelsüblichen Kopfhörer einen realistischen, dreidimensionalen Hörraum. Dadurch befindet sich der Hörer/Spieler in 39 akustisch mitten im Geschehen.

A
A

Mitwirkende

Anweisung für Mitspieler: Verfolge den Schatten und starte eine Interaktion | © WDR/mauritius images/beyond foto media/dear reality

Anweisung für Mitspieler: Verfolge den Schatten und starte eine Interaktion | © WDR/mauritius images/beyond foto media/dear reality

Anweisung für Mitspieler: Verfolge den Schatten und starte eine Interaktion | © WDR/mauritius images/beyond foto media/dear reality
Anweisung für Mitspieler: Entdecke neue Ebenen der Geschichte | © WDR/dear reality/creativegaz
Anweisung für Mitspieler: Bewege dich durch die Räume in 3D-Sound | © WDR/dear reality
Roman Knizka in der Rolle des Richard Hannay | © WDR/Sibylle Anneck

Roman Knizka in der Rolle des Richard Hannay
© WDR/Sibylle AnneckRoman Knizka in der Rolle des Richard Hannay
© WDR/Sibylle Anneck



PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 2015


Erstsendung: 09.02.2015 | WDR 3 | 47'44


REZENSIONEN

Rafik Will: Illusion für Ohren und Augen. In: taz. die tageszeitung. 02.02.2015. S. 17. | Stefan Fischer: Töne unter den Füßen. Das Hörspiel beginnt eine Liaison mit digitalen Games. In: Süddeutsche Zeitung. 26.11.2014. S. 31. | Stefan Fischer: Ohrientierung. In: Süddeutsche Zeitung. Nr. 26. 02.02.2015. S. 23. | Jochen Meißner: Mit dem Radio über das Radio hinaus. In: Medienkorrepondenz Nr. 4 vom 20.2.2015, S. 37.


Darstellung: