ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung, Kurzhörspiel


Als das Wünschen noch geholfen hat ...

Tausendundein Märchen im WDR

Märchenmarathon


Anonym

Das Kamel aus Gold

Märchen aus dem Iran


Vorlage: Das Kamel aus Gold (Märchen)

Bearbeitung (Wort): Uwe Schareck

Regie: Ute Reitz

Vor vielen Jahren lebte ein König, der war sehr grausam. Er wünschte sich nur Knaben als Kinder, und wenn seine Frau ein Mädchen zur Welt brachte, befahl er, es zu töten. Eines Tages beschloß der König, auf Reisen zu gehen. Es war zu einer Zeit, da die Königin schwanger war, und so sagte er zu seinem ältesten Sohn, der sein Thronfolger war: »Ich will auf Reisen gehen, aber die Königin ist schwanger. Wenn sie einen Sohn zur Welt bringt, sollt ihr ein großes Fest feiern. Ist es aber ein Mädchen, so mußt du es töten und sein blutiges Hemd als Zeichen vor das Stadttor hängen.« Bald darauf brachte die Königin ein Mädchen zur Welt, und es war so schön wie die Strahlen der Sonne. Der Kronprinz wollte das Mädchen töten, wie sein Vater es befohlen hatte. Als er aber in das schöne und unschuldige Angesicht des Kindes blickte und sah, wie es lachte, brannte sein Herz vor Mitleid, und er brachte es nicht über sich, es zu töten. Statt dessen befahl er, daß dem Kind in einem der königlichen Gärten ein unterirdisches Haus gebaut werde und eine Amme es dort aufziehen solle. Sieben Jahre lebte das Mädchen mit der Amme in jenem Haus und durfte es niemals verlassen. Dann gab ihm der Bruder einen Lehrer, der sollte es in der Kunst und in den Wissenschaften unterrichten. Und je älter das Mädchen wurde, desto schöner wurde es. 

A
A

Mitwirkende

 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 2014


Erstsendung: 01.01.2015 | WDR 5 | 11'40


Darstellung: