ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung



Terenz

Adelphoe (Die Brüder)

In der Sprache des lateinischen Originals


Sprache des Hörspiels: lateinisch


Vorlage: Adelphoe (Theaterstück)

Sprache der Vorlage: lateinisch

Bearbeitung (Wort): Walter Knaus

Komposition: Enno Dugend

Technische Realisierung: Heinz Sommerfeld; Dagmar Schlandt

Regieassistenz: Alexander Malachovsky


Regie: Walter Knaus

Demea und Micio, zwei alte Herren in Attika, sind ein ungleiches Brüderpaar. Demea lebt aus Überzeugung auf dem Land, schuftet, spart, kasteit sich und erzieht seinen Sohn Ctesipho mit altväterischer Strenge zu einem schüchternen, schwerfälligen Musterknaben. Micio hingegen lebt im großstädtischen Athen, genießt heiter und verschwenderisch die Freuden des Daseins und erzieht Demeas zweiten Sohn, den von ihm adoptierten Aeschinus, zu einem liebenswürdigen Playboy. Ob autoritärer Zwang, ob Güte und Gewährenlassen: beide Erziehungsmethoden, das zeigt diese Komödie, haben ihre Tücken.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Kurt LieckMicio, Athener, Bruder Demeas
Hans BaurDemea, Athener, Bruder Micios
Folker BohnetAeschinus, Sohn des Demea
Michael LenzCtesipho, Sohn des Demea
Hans KorteSyrus, Sklave des Micio
Fritz StraßnerParmeno, Sklave des Micio
Hans Reinhard MüllerSannio, Kuppler
Annedore HuberSostrate, Witwe
Gertrud KückelmannPamphilia, ihre Tochter
Renate GrosserCanthare, ihre Amme
Robert KluppGeta, ihr Sklave
Kurt HorwitzHegio, ihr Verwandter
Rosemarie SeehoferBacchis, ein Lautenmädchen
u.a.


 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Bayerischer Rundfunk / Institut für Film und Bild, München 1971


Erstsendung: 21.01.1972 | 67'57


Darstellung: