ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel, Kurzhörspiel



Wilhelm Zobl

Ändere die Welt - Sie braucht es

Ein Lehrstück für Komponist und Hörer


Komposition: Wilhelm Zobl

Realisation: Wilhelm Zobl

"Als ich 1973 für 'Ändere die Welt, sie braucht es' den Karl-Sczuka-Preis des Südwestfunks erhielt, war ich mehr als erstaunt. Denn für mich war dieses Stück bis dahin eigentlich eine Komposition, beruhte auf Überlegungen, die ich aufgrund meiner Erfahrungen als Komponist anstellte. Daß diese Überlegungen auch für die Hörspielarbeit aktuell waren, wurde mir erst durch die Preisverleihung bewußt. Meine Komposition, die also plötzlich ein Hörspiel geworden geworden war und auch als Hörspiel gesendet wurde, löste überall  große Diskussionen aus, nicht nur wegen des Inhalts, sondern auch dadurch, daß es die Grenzen zwischen den Medien  nicht mehr bloß in ästhetischer Hinsicht, sondern auch in einem politischen Sinn verwischte. Für die Wirkung des Stückes erwies sich dieses Operieren in einem Grenzbereich als äußerst wichtig: es war mir auf diese Weise möglich, ein ziemlich großes Publikum anzusprechen, da für das Verständnis keine besonderen Fachkenntnisse notwendig waren. 'Ändere die Welt ...' wurde nicht nur im Rundfunk und in Konzerten, sondern auch in Schulen, Jugendclubs und Diskussionsveranstaltungen vorgeführt ..." (Wilhelm Zobl)

A
A

 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Wilhelm Zobl 1973


Erstsendung: 08.11.1973 | 15'34


AUSZEICHNUNGEN

Karl-Sczuka-Preis 1973


Darstellung: