ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung



Bov Bjerg

Auerhaus


Vorlage: Auerhaus (Roman)

Bearbeitung (Wort): Beate Andres

Komposition: Max Knoth

Regie: Beate Andres

Sechs Freunde und ein Versprechen: Ihr Leben soll nicht in Ordnern mit der Aufschrift Birth – School – Work – Death abgeheftet werden. Deshalb ziehen sie gemeinsam in ein Haus, dessen Name auf „Ourhouse“ – einen Song von Madness – zurückgeht: das Auerhaus. Eine Schüler-WG auf dem Dorf in den Achtzigern – unerhört. Aber sie wollen nicht nur ihr eigenes Leben verändern, sondern vor allem das ihres besten Freundes Frieder retten. Denn der ist sich nicht so sicher, warum er überhaupt leben soll. „Auerhaus“ erzählt von Liebe, Freundschaft und sechs jungen Menschen, deren Einfallsreichtum ein Kampf um Leben und Tod ist. Das Hörspiel zu einem der großen literarischen Best-seller der letzten Jahre.

Bov Bjerg, geboren 1965 in Württemberg, lebt seit 1984 in Berlin. Er studierte dort und in Amsterdam sowie am deutschen Literaturinstitut in Leipzig Linguistik, Politik, Literatur. Bjerg gründete mehrere Lesebühnen,  und arbeitet als Schauspieler und Autor beim Kabarett. 

A
A

Mitwirkende

Alexander Schröder, Franziska Kleinert, Andreas Klupf und Martina Hesse (v.l.) | © rbb/Matthias Durynek

Alexander Schröder, Franziska Kleinert, Andreas Klupf und Martina Hesse (v.l.) | © rbb/Matthias Durynek

Alexander Schröder, Franziska Kleinert, Andreas Klupf und Martina Hesse (v.l.) | © rbb/Matthias Durynek
Lisa Hrdina als Vera, Marthe Lola Deutschmann in der Rolle der Cäcilia und Alina Stiegler als Pauline (v.l.) | © rbb/Matthias Durynek
Christoph Letkowski als Höppner und Anton Weil in der Rolle des Frieder (vorne); Lisa Hrdina als Vera, Marthe Lola Deutschmann als Cäcilia und Alina Stiegler in der Rolle der Pauline (hinten) | © rbb/Matthias Durynek

Christoph Letkowski als Höppner und Anton Weil in der Rolle des Frieder (vorne); Lisa Hrdina als Vera, Marthe Lola Deutschmann als Cäcilia und Alina Stiegler in der Rolle der Pauline (hinten)
© rbb/Matthias DurynekChristoph Letkowski als Höppner und Anton Weil in der Rolle des Frieder (vorne); Lisa Hrdina als Vera, Marthe Lola Deutschmann als Cäcilia und Alina Stiegler in der Rolle der Pauline (hinten)
© rbb/Matthias Durynek



PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Rundfunk Berlin-Brandenburg 2016


Erstsendung: 25.12.2016 | Kulturradio | 54'28


CD-Edition: Der Audio Verlag 2017


REZENSIONEN

Renate Stinn: Um Leben und Tod. In: epd medien, Nr. 1 vom 8.1.2017, S. 51.


Darstellung: