ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel, Science Fiction-Hörspiel


Abenteuer der Zukunft


Fritz Puhl

Abenteuer der Zukunft ... (2. Teil: Ariane, das Wüstenschiff)


Regie: S. O. Wagner

"Im Konflikt um einen künstlichen Saharakanal droht ein Nuklearschiff Opfer eines Attentats zu werden. Am Nordrand der Sahara, zwischen Biskra und Touggourt, ist in zwanzigjähriger Bauzeit ein künstliches Binnenmeer entstanden, das durch Klimamilderung und Bewässerungskanäle einen Aufschwung der Landwirtschaft herbeigeführt hat. Mit dem Mittelmeer ist es durch einen Kanal verbunden, der als Transportweg für die Verschiffung des Erdöls aus den reichen Sahara-Ölfeldern und der innerafrikanischen Bodenschätze dient. Hier verkehren atomgetriebene Frachtschiffe wie die Ariane, die den Liniendienst zwischen Afrika und Frankreich versieht. Während die Ariane sich der Schleusenanlage am Schott el-Dscherid im ehemaligen Tunis nähert, ist im Salon ein großes Freundschaftsgelage einer französischen Regierungsdelegation mit den Angehörigen  eines Wüstenstammes im Gange. Doch es zeigt sich, daß es Kräfte gibt, die bereit sind, die kolonialistische Ausbeutung ihres Landes durch ausländische Eindringlinge mit allen Mitteln zu bekämpfen. Zu vorgerückter Stunde muß ein Mitglied der Besatzung feststellen, daß das Schiff wie ausgestorben ist. Der Scheich hat sich mit seinem Gefolge und der zum größten Teil aus Marokkanern bestehenden Mannschaft heimlich aus dem Staub gemacht. Kapitän und Offiziere wurden überwältigt und liegen bewußtlos auf der Brücke, alle Verbindungen zum Maschinenraum sind unterbrochen, die Steuerung spricht nicht mehr an und das Funkgerät ist unbrauchbar gemacht. Manövrierunfähig nähert sich das Schiff mit voller Fahrt dem Schott el-Dscherid. Eine Kollision mit der Schleuse scheint unausweichlich. Der Zugang zum Maschinenraum ist blockiert, am Reaktor ist eine Sprengladung angebracht. Wenn es nicht rechtzeitig gelingt, die Bombe zu entschärfen und die Maschinen zu stoppen, wird das Schiff beim Aufprall gleich einem Fanal die gesamte Staustufe zerstören und alles Land im Umkreis in eine radioaktive Wüste verwandeln." (Pressetext nach Horst G. Tröster: Science Fiction im Hörspiel 1947-1987. Hrsg. vom Deutschen Rundfunkarchiv. Frankfurt am Main 1993)

A
A

Mitwirkende

 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Norddeutscher Rundfunk 1958


Erstsendung: 30.12.1958 | 42'55


Darstellung: