ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung


Als das Wünschen noch geholfen hat ...


Chen Jianghong

"Ich werde Berge versetzen"

Märchen aus China


Vorlage: "Ich werde Berge versetzen" (Märchen)

Sprache der Vorlage: chinesisch

Übersetzung: Tobias Scheffel

Bearbeitung (Wort): Uwe Schareck

Regie: Uwe Schareck; Uta Reitz

Im Titel ist eigentlich schon alles enthalten, was in der Geschichte passiert: Der halbwüchsige Sann ist das Kind einer im Gebirge lebenden Bauernfamilie, und angesichts der Mühen seiner Eltern nimmt er sich unter dem Eindruck eines visionären Traums vor, die störenden Berge abzutragen. Gesagt, getan: Fortan arbeitet Sann Tag für Tag und Stein für Stein an der Verwirklichung seines Traums. einer spezifisch chinesischen Erzählhaltung, die in den Geschichten immer auch eine Moral zum Ausdruck bringt, und in der aus der Freude am Erzählten die gewünschte Erkenntnis entsteht

A
A

Mitwirkende

Sprecher
Jonas Minthe
Justine Hauer
Gregor Höppner
Wolfgang Rüter
Rena Pieper


 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 2016


Erstsendung: 01.01.2017 | WDR 5 | 15'25


Darstellung: