ARD-Hörspieldatenbank


Ars acustica



Stefan Fricke, Alper Maral

Am Grabe (mit Schatten)

Ein radiophones Audio-Ritual, Staffel 1


Realisation: Stefan Fricke; Alper Maral

Grabesstille gibt es genauso wenig, wie es nirgends je still ist. Irgendetwas tönt immer. Natürlich auch an den Gräbern von Komponistinnen und Komponisten, wo auch immer sie beigesetzt sind. Alper Maral (* 1969) und Stefan Fricke (* 1966) besuchten, gemeinsam oder einzeln, die letzten Ruhestätten verschiedener prominenter Tonkünstler, deren Werke in der Klassik-Gemeinde eine Rolle spielten und spielen. Darunter Boulez und Beethoven, Stockhausen und Wagner, Maderna und Spohr, Eisler und Brahms. Atmosphärische Vor-Ort-Aufnahmen, verwoben mit Fragmenten aus dem verbalen oder musikalischen Erbe der Verstorbenen, formen eine Klangortreise durch Ewigkeit und Endlichkeit.

Stefan Fricke, geboren 1966 in Unna, studierte Musikwissenschaft und Germanistik an der Universität des Saarlandes, gründete 1989 den auf Literatur zur zeitgenössischen Musik spezialisierten Pfau-Verlag. Er arbeitet als Redakteur für Neue Musik/Klangkunst in Frankfurt am Main.

Alper Maral, geboren 1969 in Istanbul, studierte Politikwissenschaft an der Universität Istanbul sowie Musikwissenschaft an der Ege-Universität in Izmir. Er lehrt als Ass. Prof. an der Technischen Universität Yildiz in Istanbul, komponiert für unterschiedlichste Besetzungen und Genres, konzertiert als Blockflötist und Bassposaunist und macht Radiosendungen für TRT Istanbul.

A
A

 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Hessischer Rundfunk 2017


Erstsendung: 25.11.2017 | hr2 | ca. 60'00


Darstellung: