ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung



Volker Kutscher

Der nasse Fisch (1. Teil der vierteiligen Fassung beim NDR)

Die Hörspielserie zu Babylon Berlin


Vorlage: Der nasse Fisch (Roman)

Bearbeitung (Wort): Thomas Böhm

Komposition: Verena Guido


Regie: Benjamin Quabeck

1929:  Gereon  Rath  ist  von  Köln  nach  Berlin  versetzt  worden. Als Mordermittler wurde er in der Domstadt untragbar, die Berliner Polizei ermöglicht ihm einen Neuanfang, allerdings nur bei der ›Sitte‹. Der Ton in Berlin ist rau, und auch hier verfolgen ihn die Dämonen aus seinem früheren Leben. Gleich bei seinem ersten Einsatz in der Hauptstadt wird geschossen und Rath auf eine harte Bewährungsprobe gestellt. Seine Kollegen von der ›Mord‹ fischen einen Toten aus dem Landwehrkanal. Da kann Rath noch nicht ahnen, wie sehr ihn diese Leiche beschäftigen wird. Während der Mai-Unruhen ist er im Einsatz, als Polizisten gegen demonstrierende Kommunisten brutal vorgehen. Es gibt zahlreiche Tote, die Stimmung in der Stadt ist aufgeheizt, die Polizei wird von der Presse hart attackiert. Rath lernt die Stenotypistin Charly Ritter von der Mordkommission kennen, die dem Wasserleichenfall zugeordnet ist. Seine Recherchen führen ihn quer durch das Berliner Nachtleben, ins Russen-Milieu, hinein in die Berliner Unterwelt, die auf ihn aufmerksam wird. Rath findet sich alsbald zwischen Gaunern, Kommunisten, Militaristen und Bolschewisten wieder. Und irgendwo soll in Berlin auch noch legendäres Russengold versteckt sein im Wert von 80 Millionen Reichsmark.

Volker Kutscher, geboren 1962, lebt als freier Autor in Köln und Berlin. Ihm gelang mit seiner Krimiserie  um  Kommissar  Gereon  Rath  im  Berlin der späten 20er- und frühen 30er- Jahre ein sensationeller Erfolg. Jeder einzelne der inzwischen sechs Bände stand wochenlang auf den Bestsellerlisten. Der siebte Band erscheint in diesem Herbst. Der erste Teil der Gereon Rath-Romane (»Der Nasse Fisch«, 2007) wurde für das Fernsehen von Tom Tykwer als »Babylon Berlin« mit prominenter Besetzung aufwändig verfilmt und erhielt 2018 den Grimme-Preis. 

Das Ursendedatum bei Radio Bremen oder einem der Koproduzenten ist noch nicht bekannt. 

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Ole LagerpuschGereon Rath
Peter LohmeyerWolter
Alice DwyerCharly Ritter
Marlon KittelJähnike
Ulrich NoethenBöhm
Sebastian BlombergSchwartz
Udo SchenkZörgiebel
Peter SattmannGennath
Josef HeynertKämmerling
Fabian BuschGräf/Journalist 1
Uli PleßmannWündisch/Journalist 1
Reiner SchöneMarlow
Yu FanLiang
Pjotr OlevFellin
Fjodor OlevBoris/Wilczek/Kardakow
Thomas BöhmJohann König
Rainer StreckerAlter Fritz/Bauarbeiter Laufer
Lars RudolphKrajewski
Manuel HarderRöllecke
Denis MoschittoWeinert
Meret BeckerElisabeth Behnke
Anna-Maria ArkonaGreta
Ulrike KrumbiegelEmmi Wolter
Andreas HoppeHerr Schäffner
Andreas Helgi SchmidTretschkow
Heidrun BartholomäusWirtin
Wilfried HochholdingerRoeder
Steffi KühnertFrau Schäffner
Steffen "Shorty " ScheumannKioskbesitzer
Stefan KaminskiGloria
Joachim Paul AssböckVater (E. Rath)/Journalist Lingen
Oliver BröckerTaxifahrer/Barkeeper
Hansjürgen HürrigSeegers
Timo WeisschnurThies/Kellner/Hausbewohner
Uwe OchsenknechtOppenberg
Esther HafnerVivian
Thorsten MertenSebald/Saald./Hausb./Verkäufer GAST
Henning NöhrenHelmut Behnke/Kontaktmann
Matti KrauseSchup0/Ankündiger Europa-Palast
Gerd GrasseProfessor/Mann

Ensemble: WDR Funkhausorchester Köln

 

Musiker: Verena Guido

 


Rainer Schöne spricht  Marlow, den König der Berliner Unterwelt | © Radio Bremen/Ali Ghandtschi

Rainer Schöne spricht Marlow, den König der Berliner Unterwelt | © Radio Bremen/Ali Ghandtschi

Rainer Schöne spricht  Marlow, den König der Berliner Unterwelt | © Radio Bremen/Ali Ghandtschi
Peter Lohmeyer (Wolter), Reiner Schöne (Marlow), Alice Dwyer (Charly Ritter), Ole Lagerpusch (Gereon Rath) und Udo Schenk (Zörgiebel) bei den Aufnahmen | © Radio Bremen/Ali Ghandtsch
Als Oberkommissar Wolter, der es mit Vorschriften nicht so genau nimmt: Peter Lohmeyer | © Radio Bremen/Ali Ghandtschi
Sprechpause: Regisseur Benjamin Quabeck instruiert die Schauspieler Peter Sattmann, Alice Dwyer, Ole Lagerpusch und Peter Lohmeyer (v.lks.) | © Radio Bremen/Ali Ghandtschi/rbb

Sprechpause: Regisseur Benjamin Quabeck instruiert die Schauspieler Peter Sattmann, Alice Dwyer, Ole Lagerpusch und Peter Lohmeyer (v.lks.)
© Radio Bremen/Ali Ghandtschi/rbbSprechpause: Regisseur Benjamin Quabeck instruiert die Schauspieler Peter Sattmann, Alice Dwyer, Ole Lagerpusch und Peter Lohmeyer (v.lks.)
© Radio Bremen/Ali Ghandtschi/rbb



PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Radio Bremen / Westdeutscher Rundfunk / Rundfunk Berlin-Brandenburg


Erstsendung: 24.10.2018 | NDR Kultur | ca. 55'00


REZENSIONEN

David Denk: Fischgeflüster. In: Süddeutsche Zeitung. 10.07.2018. S. 21. | Stefan Fischer: Ein ungelöster Fall. In: Süddeutsche Zeitung vom 29.09.2018. S. 44.


Darstellung: