ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung



William Faulkner

Als ich im Sterben lag (2. Teil)


Vorlage: Als ich im Sterben lag (As I Lay Dying) (Roman)

Sprache der Vorlage: amerikanisch

Bearbeitung (Wort): Walter Adler

Komposition: Pierre Oser

Dramaturgie: Andrea Oetzmann

Technische Realisierung: Daniel Senger; Werner Jäger; Sonja Röder; Steffen Jahn; Peter Hamacher

Regieassistenz: Constanze Renner; Natia Koukoulli-Marx


Regie: Walter Adler

Die Legende von Addie Bundren beginnt und endet am selben Ort: in Yoknapatawpha County. Vier Tage nach ihrem Tod – die Bussarde kreisen schon – machen sich die Hinterbliebenen auf den Weg in die entfernt gelegene Kreisstadt Jefferson. Denn Addie hat ihrem Mann Anse das Versprechen abgenommen, sie im Grab der Ihrigen beizusetzen. Doch auf dem Weg gerät der Leichenzug in immer neue Schwierigkeiten: Im Hochwasser stürzt eine Brücke ein; bei der Durchquerung des Flusses gehen Fuhrwerk und Sarg beinahe verloren. Und zu allem Unglück bricht sich der älteste Sohn, Cash, das bereits verkrüppelte Bein, während Dewey Dell, die einzige Tochter, neben der Verantwortung für den Jüngsten an einem eigenen Geheimnis schon schwer genug zu tragen hat. In wechselnden Kapiteln kommen die engsten Angehörigen zu Wort, aber auch Freunde und Nachbarn, der Arzt und der Pastor. Und irgendwann erhebt sogar die Verstorbene selbst die Stimme – bis am Ende dieser tragikomischen letzten Reise Lügen, Hoffnungen und Zwistigkeiten, kurz: die wahren Familienzusammenhänge, offenliegen. Faulkner selbst bezeichnete diesen 1930 erstmals er- schienenen Roman als seinen besten. Durch seine multiperspektivische Erzählweise etabliert "Als ich im Sterben lag" Faulkner einmal mehr als bedeutenden Vertreter der literarischen Moderne. Splitterhaft, die Dinge immer wieder aus der Perspektive und in der Sprechweise einer anderen Figur beleuchtend, setzt sich erst allmählich ein Bild zusammen.

William Faulkner (1897 – 1962) geboren in Albany, Mississippi, als William Cuthbert Falkner, zählt zu den bedeutendsten Schriftstellern des 20. Jahrhunderts. Neben seinem umfänglichen Werk verfasste er Drehbücher. Faulkner wurde zweimal mit dem Pulitzer-Preis und dem O'Henry Award ausgezeichnet, erhielt den National Book Award und 1950 den Nobelpreis für Literatur. Faulkner starb in Byhalia, Mississippi. SWR2 produzierte zuletzt seinen Roman "Licht im August" (2017).

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Sophie RoisAddie Bundren
Sylvester GrothAnse Bundren
Tom SchillingDarl Bundren
Kathleen MorgeneyerDewey Dell Bundren
Robert DölleCash Bundren
Patrick GüldenbergJewel Bundren
Jordy-Leon SunVardaman Bundren
Sibylle CanonicaCora Tull
Werner WölbernVernon Tull
Volkert KraeftSamson
Ulrich MatthesWhitfield
Robert GallinowskiArmstid
Martin BrambachQuick
Ernst-August SchepmannBill Varner
Paula FritzEula Tull
Johanna GastdorfLula Armstid
Rainer HomannMacCallum
Serkan KayaEustace Grimm
Fiona MetscherRachel


Kathleen Morgeneyer als Dewey Dell Bundren | © SWR/Sibylle Anneck

Kathleen Morgeneyer als Dewey Dell Bundren | © SWR/Sibylle Anneck

Kathleen Morgeneyer als Dewey Dell Bundren | © SWR/Sibylle Anneck
v.li.: Sylvester Groth als Anse Bundren, Kathleen Morgeneyer als Dewey Dell Bundren, Walter Adler (Regisseur) | © SWR/Sibylle Anneck

v.li.: Sylvester Groth als Anse Bundren, Kathleen Morgeneyer als Dewey Dell Bundren, Walter Adler (Regisseur)
© SWR/Sibylle Anneckv.li.: Sylvester Groth als Anse Bundren, Kathleen Morgeneyer als Dewey Dell Bundren, Walter Adler (Regisseur)
© SWR/Sibylle Anneck



PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Südwestrundfunk 2019

Erstsendung: 01.05.2019 | SWR2 | 87'23


REZENSIONEN

  • Eva-Maria Lenz: Groteske Momente. In: epd medien. Nr. 20. 17.05.2019. S. 35.

Darstellung: