ARD-Hörspieldatenbank

Originaltonhörspiel


Stichwort: Fremde Heimat


Eran Baniel

Jekkes

übersetzt aus dem Hebräischen


Übersetzung: Antje Schaefer

Komposition: Eldad Lidor

Technische Realisierung: Peter Jochum, Renate Heinzmann


Regie: Eran Baniel

"Die Einwanderung der deutschen Juden, der Jekkes, nach Israel (damals noch Palästina) begann in geringem Umfang zu Beginn dieses Jahrhunderts. Seit 1933 dann trafen ganze Einwanderströme in Palästina ein, ausgelöst durch die Machtübernahme der Nationalsozialisten und den schnell wachsenden Antisemitismus in Deutschland. Innerhalb kürzester Zeit gelangten ca. 50 000 Flüchtlinge aus dem zentraleuropäischen Kulturraum in das bewegte Leben inmitten der Levante, in den so heißen und lauten mittleren Osten. Von der Vergangenheit abgeschnitten, von dem Land, das sie in jeder Hinsicht als ihre Heimat angesehen hatten, verraten, geschlagen und gedemütigt, versuchten sie ein neues Leben. Vielen gelang die Anpassung jedoch nicht, sie lebten in dem für sie fremden Land isoliert und abgeschlossen. Bis zum heutigen Tag, 55 Jahre nach ihrer Einwanderung, beherrschen viele deutsche Juden die hebräische Sprache noch immer nicht. Ihre Sprache, Bräuche, ihre Lebens- und Denkweise ist geblieben, wie sie damals war - in Berlin, Frankfurt oder München, Ende der 20er, Anfang der 30er Jahre. Mein Hörspiel zeigt den Übergang von einer Kultur zur anderen. Die Äste dieses Lebensbaums, der in Deutschland ausgerissen und in Israel von neuem gepflanzt wurde, reichen nur zum Teil in den Osten, teils weisen sie noch immer in Richtung Westen." (Eran Baniel) Eran Baniel, 1946 in Israel geboren, arbeitete nach Studienaufenthalten in Europa als Schauspieler, Regisseur und Autor für zahlreiche israelische Bühnen sowie für Funk und Fernsehen. Er war mehrere Jahre Hörspielleiter am Israelischen Rundfunk und ist Dramaturg des Habima National Theater, Tel Aviv. Seine Hörspiele wurden von vielen europäischen Rundfunkstationen nachgespielt (vgl. die hr-Produktion "Die Tagesmutter" von 1987). Seit 1988 ist Eran Baniel künstlerischer Leiter des Theater-Festivals von Akko.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Siemen RühaakErzähler
Horst Bollmann1. Komödiant
Wolfgang Völz2. Komödiant
Fred C. SiebeckSynchronstimme Joe Gelber
u.a.


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Hessischer Rundfunk / Sender Freies Berlin 1988

Erstsendung: 13.03.1989 | 79'25


Darstellung: