ARD-Hörspieldatenbank

Hörspiel



Henry Myers

Sam

übersetzt aus dem Englischen


Übersetzung: Gisbert Haefs

Technische Realisierung: Udo Schuster, Regine Schneider

Regieassistenz: Johannes Hertel


Regie: Ursula Langrock

Sidney Meek ist Lehrer, verheiratet und Besitzer eines Hundes mit Namen Sam. Die Beziehung zu seiner Frau unterscheidet sich von der zu seinen Hund beträchtlich. Der einzige Berührungspunkt ist, daß Sidneys Frau seinen Angaben zufolge"kalt wie 'ne Hundeschnauze" ist. Das paßt ihm nicht, und Sidney beschließt sich zu rächen. Er packt seinen Rucksack, schnürt die alten Armystiefel, kauft vier Dosen Würstchen mit Bohnen, Hundekuchen für Sam und Whiskey für sich und begibt sich auf Wanderschaft. Sein erklärtes Ziel: seine Frau möge bitteschön recht verzweifelt sein, wenn sie am Abend ein leeres Haus vorfinden würde. Sidneys Vorstellungen von Freiheit und Abenteuer sind allerdings arg romantisch. Aber da ist noch Sam. Sam sorgt für Abenteuer: er reißt ein Huhn, sprengt ein Kaffeekränzchen älterer Damen, indem er eine reinrassige Hündin jagt. Aber diese Abenteuer ziehen weniger Freiheit als permanente Flucht nach sich. Und als Sidney dann noch einer Klasse seiner Schule an ihrem Wandertag begegnet und der Regen ihn und Sam so richtig schön durchweicht, beginnt er zu zweifeln.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Matthias PonnierSidney Meek
Ulrike BliefertSidneys Frau
Gisela TroweFrau auf der Parkbank
Rainer SchmittFred, Sidneys alter Kamerad
Renate SchroeterMrs. Winter
Marianne MosaErste Dame bei Mrs.Winters
Thessy KuhlsZweite Dame bei Mrs. Winte
Maren KroymannGertrude
Jochen SenfTramp
Regine VergeenWirtin


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Südwestfunk 1988

Erstsendung: 14.02.1989 | 67'50


Darstellung: