ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung



Gotthold Ephraim Lessing

Minna von Barnhelm


Vorlage: Minna von Barnhelm (Schauspiel)


Regie: Lothar Müthel

Nach dem Siebenjährigen Krieg (1756-1763) muß der verabschiedete Major von Tellheim, verarmt und in seiner Ehre gekränkt, für seine noble Haltung während des Krieges Anfeindungen und Beschuldigungen mannigfacher Art erleiden. Er fühlt sich seiner Verlobten, Minna von Barnhelm, nicht mehr würdig. Er muß sogar seinen Verlobungsring versetzen, um ein ärmliches Quartier bei einem Wirt bezahlen zu können. Als er erfährt, daß der König das Verfahren gegen ihn niedergeschlagen hat und Minna von Barnhelm ihn trotz allem zum Mann will, gibt er sich nicht zufrieden: Er will Gerechtigkeit, keine Gnade.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Max EckardMajor von Tellheim
Antje WeisgerberMinna von Barnhelm
Peter EsserGraf von Bruchsall, ihr Oheim
Birgid FüllenbachFranziska, ihr Mädchen
Ludwig LinkmannJust, Bedienter des Majors
Gerhard GeislerPaul Werner, gewesener Wachtmeister des Majors
Rudolf TherkatzDer Wirt
Sybille BinderEine Dame in Trauer
Siegfried SiegertEin Feldjäger
Heinz DracheRiccaut de la Marlinière

Musik: Heinz Walter (Cembalo)

 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Nordwestdeutscher Rundfunk 1953

Erstsendung: 01.10.1953 | 110'30


Darstellung: