ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung



Joseph Roth

Die Legende vom heiligen Trinker


Vorlage: Die Legende vom heiligen Trinker (Erzählung)

Bearbeitung (Wort): Wilhelm Michael Treichlinger

Komposition: Rolf Unkel


Regie: Wilhelm Michael Treichlinger

Andreas, der unter den Seinebrücken von Paris nächtigt, begegnet an einem Frühlingsabend des Jahres 1934 das "Wunder" in Gestalt eines älteren, gutgekleideten Herrn, der ihm 200 Francs schenkt und daran die Bedingung knüpft, er solle sie der heiligen Therese von Lisieux in der Kapelle Sainte-Marie des Batignolles zurückgeben. Mit diesem Wunder gerät Andreas in einen Wirbel glücklicher und glückloser Begebenheiten. Seine redliche Absicht, das Geld vollzählig zurückzuerstatten, wird immer wieder von seiner einfältigen Leichtlebigkeit und Achtlosigkeit durchkreuzt. Doch jedes Mal, wenn das Geld zur Neige geht, wird es durch Zufall wieder aufgefüllt. Schließlich aber scheitert sein letzter Versuch, sein Versprechen zu halten. In einem Bistro gegenüber der Kapelle vertrinkt er mit einem Kumpan das Geld. Er bricht zusammen, wird in die Kapelle gebracht und stirbt um Vergebung bittend in den Armen eines fremden Mädchens, das den Namen der Heiligen trägt und in der er in seiner trunkenen Einfalt diese zu erkennen glaubt. (nach Kindlers Literaturlexikon)

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Wolfgang WendtSprecher
Hans MahnkeAndreas
Ludwig AnschützHerr
Herbert SteinmetzWoitech
Gabriele ReismüllerGabby
Ortrud BechlerKaroline
Maria HäusslerTherese
Uta RückerVerkäuferin
Kurt HaarsGast
Fred C. SiebeckKanjak
Karl BockxKellner
Wolfgang SchwalmBarmann
Klaus HöhneSportler
Kurt NorgallTänzer
Fred GoebelPortier
Hans TreichlerPolizist
Hans HanusGast
Karl Heinz BernhardtPatron


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Süddeutscher Rundfunk 1959

Erstsendung: 31.05.1959 | 48'25


Darstellung: