ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel



Peter M. Thouet

Die Feste der Madame Sarment


Komposition: Enno Dugend


Regie: Cläre Schimmel

Madame Sarment hat einen ausgefallenen Beruf: sie arrangiert Feste. Da nicht nur ihre Beschäftigung, sondern auch sie selbst ungewöhnlich ist, erregt sie Aufsehen. Die Nüchternen, Tüchtigen, die Feinde jeglicher Poesie schöpfen Verdacht. Madame bemerkt nicht, was um sie herum vorgeht, denn sie hat viel zu tun. Ein neuer Kunde, Monsieur Bobignol, nimmt ihre Zeit voll in Anspruch. Monsieur Bobignol ist traurig, ein schrecklicher Zustand nach Madames Ansicht. Sie beschließt, ihn von seiner Traurigkeit zu heilen, indem sie ihn beschäftigt. Monsieur Bobignol erhält den Auftrag, einen Kelch aus Mondglas, eine Drehorgel, die ein bestimmtes Lied zweistimmig spielt, eine Katze, die noch nie eine Maus gefangen hat, zu besorgen. Während er über diese schwierige Aufgabe nachdenkt, beschließt die Polizei, Madame zu verhaften.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Elisabeth FlickenschildtMadame Sarment
René DeltgenStaatsanwalt
Helmut GriemMonsieur Bobignol
Steffy HelmarJuliette
Wolfgang WahlPierre
Heinz SchimmelpfennigInspektor Herbert
Wolfgang ForesterMonsieur Servais
Heinz SchachtGerichtsdiener
Wilhelm PilgramRichter
P. Walter JacobVerteidiger
Ilde OverhoffEine Concierge
Harry GrünekeMonsieur Varenne
Siegfried NürnbergerEin alter Herr
Karin KaiserMademoiselle Gérard
Annelie Jansen
Sabine Postel
Annemarie Schlaebitz
Gerhard Becker
Manfred Georg Herrmann


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk / Sender Freies Berlin 1964

Erstsendung: 25.08.1964 | 41'52


Darstellung: