ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel



Johannes Hendrich

Taubenherbert



Regie: Curt Goetz-Pflug

Herbert Mladek, genannt "Taubenherbert", ist aus dem Zuchthaus ausgebrochen. Niemand hatte damit gerechnet, denn Herbert ist schwerkrank, und man erwartete stündlich sein Ableben. Die Nachricht von seinem Ausbruch versetzt einige Menschen in der Stadt in Angst und Unruhe. Herberts Mutter, die sich nie viel um ihn gekümmert hat, fühlt plötzlich Gewissensbisse. Seine ehemalige Geliebte, deren Meineid ihn ins Zuchthaus brachte, fürchtet um ihr Leben. Andere Straftäter nehmen an, Herbert wäre ausgebrochen, um sich an ihnen zu rächen. Der Ausbrecher torkelt durch die Stadt. Er weiß, dass sein Leben nur noch kurze Zeit dauern kann. Aber in dieser kurzen Zeit will er noch einige andere mitnehmen auf seinem Weg in die Ewigkeit.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Carl RaddatzHerbert Mladek
Dorothea ThiessSeine Mutter
Theodor VoglerSein Vater
Paul WagnerStaatsanwalt
Otto BramlPsychiater
Klaus MiedelDoktor
Eva AndresEmmi
Reinhold BerntKommissar
Leni SchulzFrau Hebecke
Heike BalzerTrude
Hermann WagnerFranz
Herbert GrünbaumToni
Lilli Schönborn-AnspachHermine
Karl HansStock
Eduard WandreyErich
Käte JaenickeEllen
Reinhard KolldehoffOtto
Otto BuckReporter
Manfred GroteStimme
Klaus MünsterStimme
Karola GoerlichStimme
Sigrid PeinStimme
Gerd HoltenauStimme
Johannes HendrichStimme
Philip-Peter SchmidtStimme
Arnold Marquis
Hans Jürgen Poritz
Hans Otto Rombach


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Sender Freies Berlin / Süddeutscher Rundfunk 1965

Erstsendung: 20.04.1965 | 59'30


Darstellung: