ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel



Adolf Schröder

Gelassen stieg die Nacht an Land


Technische Realisierung: Hans-Jürgen Wollermann, Gisa Bunte

Regieassistenz: Horst Gosse


Regie: Wolfgang Schonendorf

Ein westdeutscher Medizinstudent wird in einem Traum unversehens mit dem System nationalsozialistischer Gewaltherrschaft konfrontiert. Er sträubt sich aus humanitärem Motiv, in diese Vernichtungsmaschinerie eingegliedert zu werden, aber sein Widerstand ist zwecklos. Er bedient schließlich gehorsam die Maschine, die unschuldige Menschen tötet. - Inszenierung eines westdeutschen Hörspiels.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Arno WyzniewskiEr
Walter NiklausNr. 1
Heinz HinzeNr. 2
Hilmar ThateNr. 3
Ralph BöttnerNr. 4
Hans-Joachim HanischNr. 5
Walter LendrichNr. 6
Gerd BiewerNr. 7


 

Hörspielkomplex im Funkhaus Nalepastrasse (DDR) - © DRA/Karl Dundr


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Rundfunk der DDR 1965

Erstsendung: 10.06.1965 | 35'33


Hörspiel im DRA Babelsberg verfügbar


Darstellung: