ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel, Kinderhörspiel



Lothar Günther

Kalte Ferien


Dramaturgie: Silvia Schulz

Technische Realisierung: Gertraude Paasche


Regie: Karlheinz Liefers

Im Februar arbeiten Cornelia und Konrad bei der Post. Sie trägt Telegramme aus, er schaufelt Kohlen. Beide sind mit sehr fremden Lebenshaltungen Erwachsener konfrontiert, was ihre beginnende Zuneigung belastet. Der Heizer hat nur Frauen im Kopf, die Postangestellten zwitschern leichthin über alles und jeden. Konrad aber fordert Wahrhaftigkeit und lügt selbst. (Seine jugendliche Intoleranz provoziert harte Auseinandersetzungen mit dem Heizer und endet bei einer Wette um das Mädchen. Natürlich sind Cornelia und Konrad die Überlegenen, der Heizer ist längst am tiefsten Punkt angelangt. Sein Versuch, zu ihnen und dem "normalen Leben" Kontakt zu bekommen, scheitert.) Cornelia und Konrad ahnen, dass sie sich ihrer Umwelt immer wieder neu stellen, sich immer wieder behaupten müssen. (Pressetext)

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Hans Uwe BauerKonrad
Silke MatthiasCornelia
Gisela MorgenElse
Heide KippKäthe
Annemarie HummelTrude
Maximilian LöserHeinz
Ruth ReineckeCornelias Mutter
Christel BodensteinInge
Martin SeifertWolfgang
Hildegard AlexFrau
Herbert SandDoktor


 


Hörspielkomplex im Funkhaus Nalepastrasse (DDR) - © DRA/Karl Dundr


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Rundfunk der DDR 1988

Erstsendung: 24.10.1988 | Berliner Rundfunk | 15:00 Uhr | 39'50


Im Deutschen Rundfunkarchiv verfügbar


Darstellung: