ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel, Kriminalhörspiel, Kurzhörspiel



Barbara Neuhaus

Schwarze Orangen


Dramaturgie: Barbara Winkler

Technische Realisierung: Wolfgang Masthoff


Regie: Werner Grunow

Auf dem Rangierbahnhof Bullerberg wird der Rangiermeister Graubein lebensgefährlich zusammengeschlagen. Die Kriminalpolizei versucht vergeblich von ihm zu erfahren wer das getan hat. Warum deckt Graubein den Täter? Im Laufe der Ermittlungen stellt sich heraus, dass Mitglieder seiner Brigade aus einem Waggon Schnaps gestohlen hatten. Graubein, der nichts davon wusste, trank mit und nun hatten ihn seine Kollegen in der Hand. Bei wiederholten Diebstählen drängten sie ihm einen Teil der Beute auf, den er in einem Schließfach deponierte, aber die Angst vor Verhaftung und Gefängnis blieb. Er glaubte den Diebstählen ein Ende machen zu können, wenn er seine Kollegen drohte, ohne Rücksicht auf Erfolg zur Polizei zu gehen. Da schlugen sie ihn zusammen. (Pressetext)

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Ernst MeinckeSummt
Rudolph ChristophKarge
Horst WeinheimerGraubein
Elke Broschseine Frau
Doris AbeßerConny
Hans-Georg Thies
Andreas Dölling
Fred Ludwig


 


Hörspielkomplex im Funkhaus Nalepastrasse (DDR) - © DRA/Karl Dundr


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Rundfunk der DDR 1977

Erstsendung: 22.07.1977 | Radio DDR I | 21:30 Uhr | 27'05


Im Deutschen Rundfunkarchiv verfügbar


Darstellung: