ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel



Bjorg Vik

Julle und Johanne


Übersetzung: Marianne Weno

Dramaturgie: Dorothea Sponholz

Technische Realisierung: Gertraude Paasche


Regie: Ulrich Voß

Zwei Schwestern (67 und 69) waren auf einer Beerdigung, sind nun im Hotelzimmer und rekapitulieren ihr Leben. Die Jüngere war sehr lebenslustig, wohl immer leichtfertig im Umgang mit Geld; der Reichtum ihres Lebens war die Ehe mit ihrem ersten Mann, der sie allerdings mit leeren Händen zurückgelassen hat. Die Ältere hat alle Schritte mit Bedacht getan, steht aber ärmer da am Ende ihres Lebens. Eine feine psychologische Studie über zwei Frauen, die - vom Leben nicht gerade verwöhnt - dennoch im Materiellen nie den Sinn ihres Lebens gesehen haben.

Ein Originalhörspiel aus Norwegen. 

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Anny StögerJulle
Doris ThalmerJohanne


 


Hörspielkomplex im Funkhaus Nalepastrasse (DDR) - © DRA/Karl Dundr


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Rundfunk der DDR 1984

Erstsendung: 16.03.1985 | Stimme der DDR | 16:05 Uhr | 53'50


Im Deutschen Rundfunkarchiv verfügbar


Darstellung: