ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel



Hans Kyser

Prozeß Sokrates

Sendespiel in vier Akten



Regie: Alfred Braun

Es treten auf: Sokrates; Gerbermeister Anytos; Schriftsteller Melitos; Lehrer Lykon; Ankläger; der Vorsitzende; der Reporter; Geschworene; Volk.

"Szene: das große athenische Geschworenengericht. Angeklagt ist Sokrates, als Gottesleugner, Revolutionär, Jugendverderber. Als erster Ankläger tritt der Gerber Anytos auf, der die drei Punkte der Anklage begründet. Nach aufgeregten Volksszenen begründet Melitos die Anklage im Namen der jungen Literatur. Der dritte Ankläger, Lykon, der die Anklage historisch und psychologisch begründen will, kommt nicht zu Wort. Sokrates gewinnt durch seine Verteidigung größte Sympathien. Als er aber verlangt, "als geistiger Trainer Athens" auf Staatskosten im Prytaneion gespeist zu werden, schlägt die Volksstimmung um, und das Gericht verurteilt ihn zum Tode." (Funk-Stunde, 6. Jg., Nr. 44 vom 25. Oktober 1929, S. 1430)

"Höhepunkt der Woche [...] war der "Prozeß Sokrates". Der Dichter Hans Kyser hat damit ein durchschlagendes Hörspiel geschaffen. Kyser kommt direkt vom Leben her. Vom Film. Von der Wirklichkeit. Der Prozeß zerfällt deutlich in zwei Teile. In Ernst und Satire. In eine blendende Satire sogar, die nicht nur athenische sondern auch deutsche Zustände grell beleuchtet. Plastisch im Aufbau. Wirksam in der dramatischen Gliederung. Lebendig bis zum letzten Zwischenruf. Spiegelbild aller Parteien, Meinungen und Cliquen. Von Alfred Braun richtungweisend verlebendigt. Mit einer glänzenden Reporterfigur, die alle Phasen dieses Monsterprozesses der Antike zusammenhält. Und hoch über allem Getümmel, Egoismus und Ueberheblichkeit, über alle Dummheit und Feigheit der Zeitgenossen, leuchtend in unvergänglicher Größe, der Geist des Sokrates. Eine Sonne über dem Sumpf. Makellose Säule, ragend aus dem Abschaum seiner Zeit. Klöpfer meisterte den Lehrer Platons mit ergreifender Einfachheit. Ein Triumph des Guten über das Böse! Ein Höhepunkt der Mikrokunst!" (Lynx: "Das Ohr im Äther" in: Die Sendung, 6. Jg., Nr. 45 vom 08. November 1929, S. 753)

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
KlöpferSokrates


 


Hörspiel historisch (vor 1933) - © DRA/Hanni Forrer


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Deutsche Welle GmbH (Berlin) 1929

Erstsendung: 02.11.1929 | 20:00 Uhr


Livesendung ohne Aufzeichnung


Grundlage der Datenerhebung: Der Deutsche Rundfunk (Programmzeitschrift); Die Norag (Programmzeitschrift); Die Funkstunde (Programmzeitschrift)


REZENSIONEN

  • -mer.: "Zeitgenosse Sokrates" in Deutscher Rundfunk, 7. Jg., Heft 45 vom 08. November 1929, S. 1436.

Darstellung: