ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung



Theodor Fontane

Effi Briest


Vorlage: Effi Briest (Roman)

Bearbeitung (Wort): Gerda Corbett

Komposition: Bernhard Eichhorn

Technische Realisierung: Heinz Sommerfeld; Röhr

Regieassistenz: Theo Fischer; Albert Rühl


Regie: Heinz Günther Stamm

Als Siebzehnjährige wird Effi von ihren Eltern mit dem sehr viel älteren Baron von Innstetten verheiratet. Obgleich sie diesen Mann nicht liebt, folgt sie ihm in ein entlegenes Provinzstädtchen. Dort lernt sie den Bezirkskommandanten Crampas kennen. Als ihr Mann Jahre später von dieser Beziehung erfährt, fordert er seinen Nebenbuhler zum Duell auf und tötet ihn. Und da die Ehre ihm mehr wert ist als seine junge Frau, verstößt er sie. Von ihrem einzigen Kind getrennt, von ehemaligen Freunden gemieden, zerbricht Effi. Sie stirbt, kaum dreißigjährig.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Christiane FelsmannEffi
Albert BassermannVater
Else BassermannMutter
Ernst SchlottBaron Instetten
Wolfgang LukschyMajor von Crampas
Hans Leibeltvon Wüllersdorf
Pamela WedekindJohanna
Else WolzKöchin Roswitha


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Bayerischer Rundfunk 1949

Erstsendung: 05.10.1949 | 85'06


VERÖFFENTLICHUNGEN

  • CD-Edition: Der Audio Verlag 2019 (in der Sammlung "Theodor Fontane – Die große Hörspiel-Edition")

Darstellung: