ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel



Rhys Adrian

Betsie

übersetzt aus dem Englischen


Übersetzung: Hanns A. Hammelmann, Ruth von Marcard

Regie: Hans Lietzau

Rhys Adrian gehört zu den interessantesten jungen Hörspielautoren Englands. Für das dramatische Genre hat er als Regisseur am Players Theatre in London Erfahrungen sammeln können. In einem Lokal treffen sich zufällig Lukas, ein junger Mann und Jack mit Betsie, seiner Frau. Jack hatte einmal seine Träume, Ideale und Wünsche. Aber sein und Betsies Leben ist leer geworden. Er spricht unaufhörlich, kann nicht zuhören und lügt gelegentlich das Blaue vom Himmel. In dem Gespräch zwischen den drei Menschen, das bisweilen tragikomische Formen annimmt, wird ihr Schicksal immer wieder spürbar. So wird die Situation, die Adrian uns vorstellt, nicht nur zum Abbild der Leere, die den Menschen bedroht, wenn er sich selbst aufgibt, sondern sie macht auch - bei aller Komik, die ihr innewohnt - die Tragik dieses Zustandes jederzeit bewußt. (Pressetext)

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Max EckardJack
Gerd BaltusLukas
Ruth HausmeisterBetsie
Max GrothusenEin Ire
Wolfgang ConradiEin Waliser
Heinz GiesEin Schotte
Wolfgang GüntherEin Engländer
Franz RudnickKellner
Trudl Baumbach
Traute Daniels
Hans Bergmann
Paul Löffler
Lothar Mann
Paul Paulschmidt


 

Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

RIAS Berlin / Süddeutscher Rundfunk 1961


Erstsendung: 01.10.1961 | 57'50


Darstellung: