ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung



Marcel Pagnol

Die Frau des Fotografen


Vorlage: Die Frau des Fotografen (Schauspiel)

Sprache der Vorlage: französisch

Bearbeitung (Wort): Carl Dietrich Carls

Technische Realisierung: Klaus Krüger


Regie: Wolfgang Spier

Die Komödie spielt in einem Pariser Vergnügungspark, wo Tag für Tag die Lautsprecher ertönen und die Zirkusfanfaren schmettern. Dort lebt in einem Wohnwagen, in dem Artisten und Abnormitäten ein und aus gehen, der Fotograf Fabien mit Emilie, seiner 'schönen dicken Wachtel', wie er sie nennt. Sie glaubt sich von ihm geliebt und ist stolz auf ihn, aber Fabien ist ein Schürzenjäger, der immer neue Schliche findet, um ihr zu entweichen. Emilie ahnt nicht, was sie anrichtet, als sie ihre junge hübsche Schwester Marinette zu sich nimmt. Fabien hat den genialen Einfall, aus Marinette ein Pin-up-girl zu machen und sich mit ihr zusammen von Emilie fotografieren zu lassen für eine Serie von bunten Kitschpostkarten, die an Liebesleute verkauft werden sollen. Die Postkartenserie wird ein Schlager, das Geschäft blüht, Emilie ist stolz auf Fabien und ihre Schwester - bis sie eines Tages entdecken muß, daß zwischen Kamera und Dunkelkammer allerlei passiert ist, was eigentlich nicht vorgesehen war. Nun gehen ihr die Augen auf. Nun sieht sie Fabien, wie er wirklich ist. Die 'schöne dicke Wachtel' rechnet ab mit dem kleinen schmierigen Don Juan, der ihre große Liebe mißbraucht hat. Mit vorgehaltenem Revolver jagt sie ihn davon.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Klaramaria SkalaEmilie
Hans PutzFabien
Margot LeonardMarinette
Ilse SteppatMadame Lodoiska
Eduard WandreyBerlingot
Edith RobbersMadame Berlingot
Maria WollekGerta
Ilse KiewietBetty
Stanislaw LedinekKovareck
Helmut AhnerVogelmensch
Max GrothusenLöwenmensch
Herbert WeissbachArzt
Otto CzarskiFremder


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

RIAS Berlin 1958

Erstsendung: 19.05.1958 | 73'11


Darstellung: