ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel



Heinz von Cramer

Der Abschiedsbrief

Hörspiel unter Benutzung der "Lebenserinnerungen" von Carl Schurz


Technische Realisierung: Penzel


Regie: Heinz von Cramer

Der Abschiedsbrief, den Carl Schurz seinem deutschen Freund und Mitstreiter in der 48er Revolution, Lothar Bucher, schrieb, als er zwei Jahre nach Lincolns Tod nach kurzem Besuch seine deutsche Heimat wieder verließ, bildet Rahmen und Auftakt. Dazwischen liegen die eingeblendeten Szenen, so eindrucksvoll und mit solchem Ernst gestaltet, daß niemand überhören kann, in welchem Ausmaß das demokratische Amerika als die Neue Welt für das zum großen Teil immer noch traditionell gefesselte Europa Vorbild ist. Das sind die Pointierungen, die sitzen, als Unterstreichunge hingestellt, in den Diskussionen zwischen Bucher und Schurz, in denen offenbar wird, wie schnell die deutschen Revolutionäre von 1848 die Segel vor der absolutistischen Politik Bismarcks gestrichen haben.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Hans SöhnkerCarl Schurz
Konrad WagernLothar Bucher
Walter FranckAbraham Lincoln
Wilhelm BorchertSenator Douglas
Arthur SchröderEin Beamter
Heinz GieseOffizier
Friedrich SchönfelderOffizier
Wolfgang ConradiEin Gendarm
Otto BramlKörten Heinrich
Hugo SchusterWilhelm Merkold
Georg Armin
Joachim Boldt
Helmut Heyne
Rudolf Prinz
Manfred Meurer
Waldemar Pottier


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

RIAS Berlin 1959

Erstsendung: 11.02.1959 | 83'52


Darstellung: