ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel



Friederike Roth

Der Kopf, das Seil, die Wirklichkeit


Technische Realisierung: Walter Jost; Christel Gebhardt


Regie: Otto Düben

Die ausschweifigen, aber gründlichen Gedanken von Herrn Pfaff, Volkshochschuldozent für Philosophie, versenken sich in allerlei Köpfe, Denkbewegungen und Sinnfragen, durchwirbeln die Geschichte, versuchen sie zu strukturieren. Hohe Sätze prallen auf die eigene, widersprüchliche Existenz des Pfaff, gehen aber auch aus ihr hervor. Auf einem Hegel-Kongreß in Stuttgart, an dem Pfaff und seine Volkshochschüler teilnehmen, offenbart sich die Vertracktheit einer solchen, im Zwischenbereich von Theorie und Lebenspraxis, Erinnerung und Gegenwart, Wunsch und Wirklichkeit angesiedelten Existenz.

Friederike Roth, 1948 in Sindelfingen geboren, promovierte an der Stuttgarter Universität in Philosophie und Linguistik. Sie schrieb bisher Hörspiele in schwäbischer Mundart, das Theaterstück "Klavierspiele", Lyrik und die Erzählung "Ordnungsträume". Für ihre Lyrik erhielt sie 1977 den "Leonce und Lena-Preis".

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Ernst JacobiPfaff, Dozent an der Volksho
Barbara FreierDie Namenlose
Doris SchadeKursteilnehmerin
Ingeborg SteiertKursteilnehmerin
Ernst August SchepmannKursteilnehmer
Martin SchwabKursteilnehmer
Peter LührDer Alte
Steffi PareikeDie junge Enkelin
Wolfgang HöperPater Leonard
Nicole BachmaierKind
Julia HainzlKind
Christian CorellKind
Michael StrübinKind
Manfred RommelDer Bürgermeister
Martin BenrathKongreßredner
Walter HilsbecherKongreßredner
Fred C. SiebeckKongreßredner
Peter LührBertrand Russel


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Süddeutscher Rundfunk / RIAS Berlin 1981

Erstsendung: 19.02.1981 | 57'30


Darstellung: