ARD-Hörspieldatenbank

Hörspiel



Friederike Roth

Ritt auf die Wartburg


Technische Realisierung: Karlheinz Stoll; Jutta Magenau


Regie: Otto Düben

Das Hörspiel erzählt von einer Reise, die vier junge Frauen gemeinsam unternehmen. Reiseziel ist Eisenach in Thüringen. Männer und - soweit vorhanden - Kinder ebenso zurücklassend wie private oder berufliche, alltägliche Probleme, Nöte und Ängste, wollen die vier nichts weiter, als ein paar schöne Tage erleben in einer Stadt, die ihnen allen jedoch fremder ist als eine der großen, als Reiseziel sonst so beliebten Metropolen der westlichen Welt.

Friederike Roth, 1948 in Sindelfingen/Württ. geboren, wurde durch den Gedichtband "Tollkirschenhochzeit" (1978), die Erzählung "Ordnungsträume" (1979), das Theaterstück "Klavierspiele" (1980) bekannt. Bereits 1977 erhielt sie für ihre Lyrik den "Leonce und Lena-Preis" der Stadt Darmstadt. Ihr Hörspiel "Ritt auf die Wartburg", dem eine noch unaufgeführte Bühnenversion zugrunde liegt, wurde im Juli 1981 zum "Hörspiel des Monats" gewählt.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Elke AberleThea
Elisabeth SchwarzIda
Barbara FreierAnna
Witta PohlLina
Michael MendlArno
Luciano WurzburgerKellner in der Bahnhofsbar
Robert RathkeHotelportier
Wolfgang HinzePfarrer
Ernst AlischKellner im Restaurant
Eberhard Busch1. Soldat
Marcus Lachmann2. Soldat
Michael ThomasDer swingende Soldat
Karin BuchaliFrisöse
Anke Zillich1. wartende Frau
Rosemarie Gerstenberg2. wartende Frau


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Süddeutscher Rundfunk 1981

Erstsendung: 12.07.1981 | 73'25


VERÖFFENTLICHUNGEN

  • Download: SWR Edition 2018


AUSZEICHNUNGEN

  • Hörspiel des Monats Juli 1981

Darstellung: