ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung


Ein dramatischer Schattenriß


Wilhelm Busch

Einer hat gebimmelt und alle haben gebummelt


Vorlage: Einer hat gebimmelt und alle haben gebummelt (Theaterstück)

Bearbeitung (Wort): Dieter Hasselblatt

Technische Realisierung: Günter Hildebrandt; Angela Vetter


Regie: Dieter Hasselblatt

Bevor Busch 1858 als junger, noch ziemlich unbekannter Zeichner und Maler nach München kam, wo er seine berühmten Bildergeschichten für die 'Fliegenden Blätter' und den 'Münchner Bilderbogen' schuf, wollte er als Bienenzüchter nach Brasilien auswandern. Vorübergehend zeichnete er in Lüthorst - 'ein Liebhaber-Theater zog mich in den angenehmen Kreis seiner Tätigkeit' - Theaterzettel, machte Bühnendekorationen und spielte in diesem Liebhaber-Theater selber mit. Der 'dramatische Schattenriß', den er für die Laienbühne schrieb, ist eine köstliche kleine Beiläufigkeit: Die Bürger einer kleinen Stadt - vom Apotheker, Ökonomen, jungen Juristen über Theaterdirektor und Nachtwächter usw. - spielen Theaterprobe auf einem Liebhaber-Theater, wobei sie Wand an Wand mit der Apotheker-Wohnung allerlei Störungen verursachen. Der rote Faden: die Eitelkeit des Barons von Hasenfuß und deren Entlarvung. Er hält sich für den besten aller Schauspieler, den eloquentesten Konversations-Unterhalter und für den Hahn im Korb bei allen schnippisch-koketten jungen Damen der kleinbürgerlichen Gesellschaft.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Bodo PrimusBeobachter
Felix von ManteuffelBaron von Hasenfuß
Karl LieffenAmadeus Pille, Apotheker
Gustl HalenkeCaroline, seine Frau
Erika WeberCharlottchen, Nichte
Gert WestphalDr. Kurz, Theaterdirektor
Katharina LopinskiHannchen, seine Frau
Alfred UrankaJakobus Grünemann
Stephan BeckerWilhelm Specht
Gudrun MebsFrl. Marie
Jens Müller-RastedeDr. Ernst, Mediziner
Andreas ReinlFlink, Jurist
Hans Peder HermansenPralle, Ökonom
Manuel DöpkePilles Famulus
Gernot DudaKretschmann
Marlies CompèreFrau Kretschmann
Gernot DudaNachtwächter


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Bayerischer Rundfunk 1982

Erstsendung: 31.12.1982 | 62'10


Darstellung: