ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung



Ingeborg Bachmann

Probleme, Probleme


Vorlage: Probleme, Probleme (Erzählung)

Bearbeitung (Wort): Petra Kiener

Technische Realisierung: Hans Schmid; Angela Bernt


Regie: Petra Kiener

Beatrix, ein zwanzigjähriges Mädchen, verweigert sich dem Leben. Sie hat die Schule ohne Abschluß verlassen und verbringt ihre Zeit im Bett, meist schlafend. Ihr einziges Interesse gilt ihrem Aussehen, das sie sich makellos wünscht. Einmal wöchentlich verläßt sie das Haus, um sich im Frisier- und Kosmetiksalon "René" von Kopf bis Fuß verschönen zu lassen. Kontakte zu Menschen empfindet Beatrix als belastend. Nur Erich, einen verheirateten Mann trifft sie bisweilen. Er fordert sie nicht, braucht sie nur als Vertraute seiner heillosen Eheprobleme. Er läßt ihre Fassade unangetastet. An einem Nachmittag bei René passiert das Unglück: durch das Ungeschick einer neuen Angestellten wird die Schönheitspflege zur Folter und das Make-up gerät zur Fratze. Bei Ladenschluß wird Beatrix in die Welt entlassen - ohne die "schöne Maske", die sie braucht, um die innere Leere vor sich und den anderen zu verbergen. Narzißmus als nur scheinbare Selbstverliebtheit, als vielmehr notvoller Ausgleich für Realitätsverlust - diese tödliche Daseinsform schildert die Bachmann-Erzählung. Hinter Beatrix' süchtiger Selbstbespiegelung verbirgt sich höchste Lebensangst.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Andrea WildnerBeatrix
Herbert RhomErich
Elfriede KuzmanyTante Mihailovic
Johanna LiebeneinerKusine Elisabeth
Ilse NeubauerFrau Yvonne
Alexander MalachovskyHerr Karl
Ingrid SchölderleFräulein Gitta
Helga FellererFrau Rosi
Gabriele SchmollSonja
Leo BrauneToni
Rosy HomannKundin
Marie SingerToilettenfrau


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Südwestfunk 1982

Erstsendung: 04.07.1982 | 60'50


Darstellung: