ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel



John Gardner

Mr. Darwin, Kapitän Fitzroy ist tot

übersetzt aus dem Amerikanischen


Übersetzung: Robert Schnorr

Komposition: Enno Dugend

Technische Realisierung: Erhard Hafner; Gabriele Neugroda


Regie: Heinz Wilhelm Schwarz

Der junge Charles Darwin soll Kapitän Fitzroy, den jungen, bibelfesten Aristokraten, auf einer naturwissenschaftlichen See-Expedition begleiten, als Wissenschaftler und auch als Gesellschafter. Der selbstbewußte Darwin und der standesbewußte Fitzroy kommen gut miteinander aus, bis doch ein Streitpunkt auftaucht. Fitzroy ist nämlich von einer gottergebenen Weltordnung überzeugt, in der alles seinen angestammten Platz hat und die Überlegenheit der Adeligen über die Masse garantiert ist. Darwins Forschungsergebnisse, die eine Evolution allen Lebens nach dem Prinzip des Siegs des gerade Stärkeren behaupten, stehen dem entgegen, doch glaubt Fitzroy nie daran, daß er und seine Klasse in diesem Kampf der Weltanschauungen jemals unterliegen könnten. Heute ist der Ausgang dieses Kampfes bekannt, doch nicht, wie Kapitän Fitzroy, der ihn schon erleben konnte, darauf reagiert hat. Charles Darwins 100. Todestag war am 19. April 1982. Das Hörspiel ist eine Auftragsarbeit einer internationalen "Commissioning-Group", einer Vereinigung von Hörspielredaktionen, in der auch der WDR mitwirkt.

John Gardner, geboren 1933 in Batavia im Bundesstaat New York, lebt in Birghampton als Englischprofessor. Er schrieb Romane und Erzählungen, z. B. "The Sunlight Dialogues", und erhielt den "National-Education-Association". Gardner schrieb zahlreiche Theaterstücke und Hörspiele.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Wolfram KochCharles Darwin
Heinz OstermannBoggs
Peter FrickeProf. Henslow
Jürgen SchmidtKapitän Fitzroy
Hans-Helmut DickowMcKormick
Günter BackéneckerSteward
Günter CordesDiener


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 1982

Erstsendung: 01.07.1982 | 41'25


Darstellung: