ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung



Georges Simenon

Georges Simenon: Maigrets Memoiren


Vorlage: Maigrets Memoiren (Roman)

Sprache der Vorlage: französisch

Bearbeitung (Wort): Gerhard Aberle

Technische Realisierung: Peter Jütte; Monika Dollmann

Regieassistenz: Gabriele Sachtleben


Regie: Gerhard Aberle

Ein Hörspiel nach jenem Roman (1929), in dem Simenon beschreibt, wie Maigret dem jungen Schriftsteller Simenon begegnet. Maigret hat einige Schwierigkeiten, sich mit Simenons Schilderung seiner eigenen Person zu befreunden. Wer hat recht - der Alltag des Polizisten mit allerlei Vielerlei, oder der Autor mit seinen Vereinfachungen und Stilisierungen? 'Die höchste Eigenschaft einer Wahrheit ist die Einfachheit', sagt der Autor Simenon zu Maigret in Simenons Roman.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Walter RichterMaigret
Peter LührGadelle
Wolfgang HessErzähler
Wolf EubaVater
Ulrich BeigerVerleger
Leo BardischweskiRedlicher Bürger
Bernd HerbergerSimenon
Hans-Günther MartensJacquemain
Jens Müller-RastedeJubert
Cordula TrantowMadame Maigret
Hans QuestGuichard
Ulrich BernsdorfLucas
Ursula van der Wielen1. Frau
Gabriele Sachtleben2. Frau
Karin Kernke3. Frau
Georg KostyaTaschendieb
Josef Manoth2. Taschendieb
Heidi Treutler1. Prostituierte
Toni Treutler2. Prostituierte
Gusti KreiselGeraldine


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Bayerischer Rundfunk 1983

Erstsendung: 12.02.1983 | 57'05


VERÖFFENTLICHUNGEN

  • CD-Edition: Der Audio Verlag 2005

Darstellung: