ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung



Dominique Vivant Denon

Zwischen Nacht und Morgen


Vorlage: Zwischen Nacht und Morgen (Erzählung)

Sprache der Vorlage: französisch

Übersetzung: Dietrich Leube

Bearbeitung (Wort): Dietrich Leube

Technische Realisierung: Peter Jütte; Angelika Glink


Regie: Hanns Zischler

Im vorrevolutionären, feudalen Frankreich lädt eine adelige Dame einen jungen Mann ein, entführt ihn auf ihr Schloß, stellt ihn ihrem Gemahl vor, geht mit ihm im Park spazieren, zeigt ihm einen Pavillon ... Das Geschehen dieser Nacht ist dem jungen Mann am nächsten Morgen rätselhaft, seine Gefühle sind verwirrt. Was ist ihm widerfahren ? Dietrich Leube und Hanns Zischler haben dieses Kleinod französischer Prosa wiederentdeckt. Sie begreifen diese Geschichte als zeitlos, für alle gültig.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Kurt HübnerErzähler
Felix von ManteuffelDenon
Sabine AndreasFrau v. T.
Leo BardischweskiHerr v. T.
Irene ClarinLady Morgan
Erich HallhuberMarquis
Helga StorkDienerin


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Bayerischer Rundfunk 1983

Erstsendung: 13.05.1983 | 63'10


Darstellung: