ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung, Kriminalhörspiel


Aus Studio 13

Krimi Spezial


Truman Capote

Handgeschnitzte Särge (1. Teil)


Vorlage: Handgeschnitzte Särge (Handcarved Coffins)

Sprache der Vorlage: amerikanisch

Übersetzung: Gisela Stege

Bearbeitung (Wort): Horst H. Vollmer

Technische Realisierung: Walter Jost; Christel Gebhardt


Regie: Horst H. Vollmer

Es ist eine gleichermaßen irrationale wie grausam-logische Geschichte, die Truman Capote in der für ihn charakteristischen, fesselnden Mischung aus Tatsachenbericht und Fiktion erzählt. Auf kaltblütige, teuflisch ausgeklügelte Weise wurden Menschen umgebracht, die – so hat es zunächst den Anschein – nie zuvor etwas miteinander zu tun gehabt hatten, mit niemandem verfeindet waren und deren einzige Gemeinsamkeit in kleinen, handgeschnitzten Särgen bestand, die ihnen vor ihrem gewaltsamen Tode zugeschickt worden waren. Und selbst nachdem der mit der Aufklärung der Fälle betraute Jake Pepper in mühseliger Geankenarbeit sowohl das Motiv als auch den Täter und damit die noch drohend bevorstehenden Morde ausmachen konnte, vermag er den quälend zwanghaften Lauf der Dinge nicht aufzuhalten. Ein fanatisch Besessener muß am Werk sein. 

Truman Capote, 1924 in New Orleans geboren, trat 1948 mit dem Roman "Andere Stimmen, andere Räume" ins literarische Ramenlicht. Neben seinen Kurzgeschichten, neben Theaterstücken, Drehbüchern und Reportagen erreichten seine Romane "Die Grasharfe" und "Frühstück bei Tiffany" Weltruhm. Mit dem Tatsachenroman "Kaltblütig" schließlich eroberte er 1966 literarisches Neuland und die Bestsellerlisten. "Handgeschnitzte Särge" ist dem Band "Musik für Chamäleons" entnommen.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Peter LieckTruman Capote
Herbert FleischmannJake Pepper
Witta PohlAdelaide Mason
Elisabeth WiedemannMarylee Connor
Friedrich SchütterRobert Hawley Quinn
Ingeborg EngelmannJuanita Quinn
Hans Helmut DickowFred Wilson
Nina DanzeisenNancy Quinn
Dorothea Senz
Walter Kreye
Kurt Wendolin


 


Mikrofon im hr-Hörspielstudio - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Süddeutscher Rundfunk 1982

Erstsendung: 06.03.1983 | 74'30


Darstellung: