ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung, Kriminalhörspiel



Jean-Paul Rouland, Claude Olivier

Die Kommissarin und der Mann, der Witwer werden wollte


Vorlage: Die Kommissarin und der Mann, der Witwer werden wollte (Roman)

Sprache der Vorlage: französisch

Bearbeitung (Wort): Dieter Munck

Technische Realisierung: Udo Schuster; Anne Anderer

Regieassistenz: Arturo Möller


Regie: Dieter Munck

Paula Schneider war Inhaberin einer riesigen Immobilienagentur, einer Villa in Versailles und eines beträchtlichen Vermögens. Nun ist sie tot. Ihr Marc, Marc Schneider, ist 25 Jahre jünger als sie; außerdem ist er vorbestraft und war vor der Ehe Paulas Chauffeur. Es sieht so aus, als habe sie ihn diesen Makel nicht immer sehr dezent spüren lassen. Ist dies Grund genug für Marc Schneider, mit Gewalt Witwer werden zu wollen? Auf diese Frage versucht die Pariser Kommissarin Tanquerel eine Antwort zu finden, wobei ihr ein italienischer Kollege, der in ihrer Abteilung zu Gast ist, um die französischen Methoden der Verbrechensbekämpfung zu studieren, mit seinem gallischen Chame mitunter mehr hinderlich als nützlich ist.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Carmen Renate KöperKommisarin Tanquerel
Karl Michael VoglerKommissar Amalfi
Dieter EpplerInspektor Lemoine
Rainer SchmittMarc Schneider
Aljoscha SebaldSylvain Rigal
Manfred M. BenderPagès
Franziska GrasshoffSandra Minelli
Helmut Wöstmann
Sascha Böttinger
Berthold Burkhardt
Thung Shing Chow
Michael Griem
Dieter Kurze
Egon Lux
Arturo Möller
Heinz Schimmelpfennig
Willi Schneider
Andreas Szerda
Guido Truger
Berth Wesselmann


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Südwestfunk 1983

Erstsendung: 28.08.1983 | 54'40


Darstellung: