ARD-Hörspieldatenbank

Hörspiel



Günter Müller

Die Schwimmer


Regie: Horst H. Vollmer

Der erste, der den etwas abgelegenen Badesee erreicht, ist der Läufer. Der Radfahrer trifft mit leichter Verspätung ein, wie der Läufer mißbilligend feststellen muß: wieder seien einige Minuten ungenutzt verflogen. Doch dann beginnen beide mit ihren Übungen: Gymnastik, Lauftraining, wieder Gymnastik. Der körperlichen Ertüchtigung folgt das Geistestraining: Kopfrechnen, aktuelle Börsenkurse, Streitgespräche, Selbstbehauptung in Streßsituationen. Hinter den gespielten Spannungen treten die realen hervor: Die beiden Sparringspartner sind ehemalige Manager, die sich ihren Weg nach oben rücksichtslos erkämpft hatten, bis beide einem noch Rücksichtsloseren zum Opfer fielen und entlassen wurden. Nun warten sie auf eine neue Chance und versuchen, fit und einsatzbereit zu bleiben. Doch als ein Fremder zu ihnen stößt, wird deutlich, daß ihre Zuversicht nur Fassade ist. Günter Müller, geboren 1944 in Bad Gandersheim, veröffentlichte Lyrik, Prosa und Hörspiele, die sich vielfach mit Problemen der Arbeitswelt befassen. Der WDR produzierte von ihm zuletzt 1980 "Die einfachste Sache von der Welt oder Ein Fachmann kommt".

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Tilo PrücknerLäufer
Gert HauckeRadfahrer
Stefan WiggerAutofahrer
Martin Guesnetjunger Mann


 

Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 1983


Erstsendung: 20.03.1983 | 55'55


Darstellung: